Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Orkanböen fegen durchs Wesertal

Sturm Orkanböen fegen durchs Wesertal

Regen und starke Sturmböen haben gestern den Aufenthalt im Freien auch in Rinteln äußerst ungemütlich gemacht. Das erste von drei angekündigten Orkantiefs fegte durch das Wesertal.

Voriger Artikel
Fahrdienstleiter hofft auf Freispruch
Nächster Artikel
Nachhaltig junge Fans gewinnen

In Wennenkamp zerlegen Feuerwehrleute einen alten Apfelbaum, der bei dem Sturm auf eine Garage zu stürzen drohte.

Quelle: tol

Rinteln/Wennenkamp. Nur ein Schaden war bis zum Abend in Rinteln bekannt. Der Bauhof hat aber sicherheitshalber eine Rufbereitschaft für neun Mitarbeiter eingerichtet, damit im Bedarfsfall schnell gehandelt werden kann.

 Handeln war am Vormittag zumindest auf dem Schulhof der Integrierten Gesamtschule am Kollegienplatz erforderlich. Hausmeister Thomas Rieke hatte in der wohl ältesten Linde des Pflanzstreifens hin zur Klosterstraße einen gut 1,50 Meter langen dicken Ast entdeckt, der abgebrochen war und in einer Astgabel darunter festhing. "Bei dem Sturm hätte er sich lösen und auf Schüler fallen können“, sagte Rieke.

 Der Hausmeister verständigte den Bauhof, und ein Fahrzeug mit langem Greifarm und Astzange kam zum Einsatzort. Der betroffene Ast wurde heruntergeholt – und gleich auch noch einige andere. Die übrigen, deutlich jüngeren Bäume schienen kein solches Risiko zu bergen.

 In Wennenkamp drohte an der Kreisstraße 19 kurz vor Friedrichswald am Haus Vogt ein sehr alter Apfelbaum auf eine Garage zu stürzen. Die Ortsfeuerwehr Wennenkamp unter Leitung von Ortsbrandmeister Jörg Großkop rückte gegen 15.30 Uhr mit Motorsägen aus, um den schon morschen Stamm abzusägen. Stadtbrandmeister Friedel Garbe regelte derweil dort zusammen mit weiteren Brandschützern den Verkehr.

 Die Rintelner Polizei hatte gestern zwar zahlreiche kleine Einsätze, aber nicht wegen des Sturms, hieß es von dort.

dil

 

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg