Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Pflaster unterm Sand

Rinteln Pflaster unterm Sand

Ein Vierteljahrhundert hat es gedauert, bis der Reitverein dieses Mammutprojekt nach dem neuen Hallendach und der Sanierung der Reithalle in Angriff genommen hat: Die Arbeiten am Außenplatz.

Voriger Artikel
Alkoholisiert am Steuer erwischt
Nächster Artikel
Staatsanwalt: „Die ganze Sache ist dubios“

Der Platz ist fertig – und die Kasse leer, sagen Vorsitzende Irina Müller (links) und Nicole Pohl, zuständig für die Sponsoren.

Quelle: wm

Rinteln. Jetzt ist auch dies geschafft. Die Pferde des Reitvereins müssen bei Regen kein Schlammbad mehr nehmen, der Außenplatz hat jetzt eine Drainage und einen neu aufgebrachten Boden und eine Sandschicht. Der Verein sei damit raus aus dem „Schlammassel“, freute sich Vorsitzende Irina Müller. Sponsoren und Nachbarn waren zu einer Präsentation und einer Dankveranstaltung in die Reithalle eingeladen.

 Bei den Sanierungsarbeiten sei schnell klar geworden, schilderte Müller, warum sich der Außenplatz bei Regen so schnell in eine Seenplatte verwandelt habe. Der Bagger legte nämlich nicht nur Betonfundamente, sondern auch eine großflächige Pflasterung frei: „Da konnte das Wasser gar nicht abfließen.“ Deshalb habe man statt der geplanten drei auch fünf Tage für die Platzsanierung gebraucht: Allein auf dem Außenreitplatz sind 170 Meter Drainage verlegt worden. Mit der Neugestaltung ist der Platz auch größer geworden, denn die Hügel am Rande sind verschwunden.

 Ein besonderes Dankeschön sagte Müller dem Unternehmer Michael Stolzenberg aus Porta Westfalica und der Tiefbaufirma Gerhard Müller. Was den Vorstand besonders gefreut hat: „Wir haben auch Spenden bekommen von Bürgern, von denen wir gar nicht wussten, dass sie etwas mit der Reiterei und Pferden zu tun haben.“ Die Spenderliste gibt es auf der Homepage des Reitvereins.

 Die erste Bewährungsprobe hat der neue Platzboden mit Bravour beim großen Herbstturnier am Wochenende bestanden.wm

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg