Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Polizei hofft auf weitere Hinweise

Senior weiter vermisst Polizei hofft auf weitere Hinweise

Auf der Suche nach dem vermissten 86-jährigen Helmut W. ist die Polizei zwei heißen Spuren nachgegangen. Einmal will eine Frau den dementen und als orientierungslos eingestuften Mann beim Marktkauf in Rinteln am Würstchenstand gesehen haben.

Voriger Artikel
Stau, aber kein großes Chaos
Nächster Artikel
Bühnenspaß und Musikgenuss

Helmut W. ist dement und außerhalb seines bekannten Umfelds orientierungslos.

Quelle: pr.

Rinteln. Ein weiterer Zeuge, der Helmut W. kennt, glaubte, ihn beim Hafenfest entdeckt zu haben. In beiden Fällen schlugen die zu Hilfe gezogenen Suchhunde an, verloren die Spur aber wieder. Kripo-Leiterin Daniela Kempa hofft daher auf weitere Hinweise. „Wir haben alle anderen Mittel ausgereizt“, erklärt sie. „Das ist das Einzige, woran wir uns noch festklammern können.“

Mehr als 100 Feuerwehrleute und Ehrenamtliche, ein Hubschrauber, ein Leichtflugzeug und eine Drohne hatten sich an der Suchaktion am Wochenende beteiligt und die Umgebung durchkämmt. Alle bekannten Kontaktpersonen und Adressen wurden benachrichtigt.

Es könne durchaus sein, dass Helmut W. einen Bus genutzt habe oder von jemandem als Anhalter mitgenommen worden sei, so Kempa. Unter anderem deswegen wurde bereits am Sonnabend im Radio halbstündig auf den vermissten Rintelner hingewiesen, der zuletzt im Azurit-Seniorenheim in Friedrichshöhe gelebt hat.

Laut Beschreibung der Polizei ist W. 86 Jahre alt, etwa 1,60 Meter groß, von schlanker Statur und grauhaarig. Er ist Brillenträger (Hornbrille) und trägt einen Oberlippenbart. Zuletzt war er bekleidet mit einer beige-braunen Fleecejacke, beige-grüner Cordhose und einer Schiffermütze.

Er benötigt dringend seine Medikamente. Hinweise nimmt die Polizei Rinteln, Telefon (05751)95450, sowie jede andere Dienststelle entgegen. jak

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg