Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei muss bei Beziehungskrise einschreiten

Mann bedroht Freundin Polizei muss bei Beziehungskrise einschreiten

Eine Beziehungskrise hat am Donnerstagnachmittag in Rinteln das Sondereinsatzkommando (SEK) auf den Plan gerufen.

Voriger Artikel
Nicole Jäger ist nun Bestsellerautorin
Nächster Artikel
Rintelner Kicker drohen bis zu 15 Jahre Haft

Rinteln. Gegen 16.30 Uhr suchte eine Frau das Rintelner Polizeikommissariat auf. Die 30-Jährige erklärte nach Angaben einer Polizeisprecherin, sich von ihrem Lebensgefährten getrennt zu haben. Allerdings schien der Freund mit der Trennung nicht einverstanden zu sein. "Der Mann drohte dem Opfer, dieses im Falle einer Trennung zu erschießen", führt die Polizeisprecherin weiter aus. Da die Frau angab, dass ihr zukünftiger Ex-Partner im Besitz einer Waffe sei, wurde das SEK zur Unterstützung hinzugezogen.

Machete, Schlagstock und Schreckschusswaffe

Den Beamten gelang es, den Mann beim Verlassen seiner Wohnung an der an der Alten Todenmanner Straße vorläufig festzunehmen. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden die Polizisten neben einer Machete und einem Schlagstock auch eine Schreckschusswaffe.

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr