Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Pyramide steht schon

Vorbereitungen auf den Weihnachtsmarkt in Rinteln Pyramide steht schon

Im Erdgeschoss der Glühweinausschank und in den oberen Etagen XXL-Krippenfiguren mit dem sich drehenden Flügelrad in zehn Meter Höhe: Die imposante Weihnachtspyramide im Erzgebirge-Stil des Rintelner Schaustellers Marlon Klaasen ist zum Wahrzeichen des Rintelner Adventszaubers im Herzen der Altstadt geworden.

Voriger Artikel
Rinteln: Skater wollen Park mitgestalten
Nächster Artikel
Jeder Drittefährt mit „RI“

Mit einem Ladekran wird das Flügelrad an die Pyramide von Marlon Klaasen montiert.

Quelle: who

Rinteln. Klaasen und sein Team haben in diesem Jahr bereits am vergangenen Sonnabend begonnen, sie aufzubauen, und in zwei Arbeitstagen hergerichtet für den Start am nächsten Freitag.

 Es habe sich angeboten, fast eine Woche zuvor aufzubauen, weil der Marktplatz noch weitgehend leer und damit genügend Platz für den Einsatz des Lastwagen-Ladekrans gewesen sei, erklärte Klaasen, während er das Obergeschoss der Pyramide mit dem Flügelrad in die Höhe schweben ließ und auf die Holzkonstruktion aufsetzte. Und nebenbei verriet er, inzwischen seien es vier Weihnachtspyramiden, die ab Ende der Woche diversen Weihnachtsmärkten ein besonderes Glanzlicht aufsetzen. Aber „diese hier wird nur in Rinteln aufgebaut“, und sie habe zuvor „nur ein einziges Mal auf dem Domplatz in Erfurt gestanden“, bevor er sie gekauft und für seine Heimatstadt reserviert habe.

 Zur Eröffnung des Adventszaubers am Freitag, 27. November, um 18 Uhr wird traditionell auch der große Weihnachtsbaum erleuchtet – in diesem Jahr von Pastor Dirk Gniesmer. Es folgt die offizielle Eröffnung des Adventszaubers durch Bürgermeister Thomas Priemer. Insbesondere die jüngsten Marktbesucher dürfen sich dann auf die beliebte Kinderliedermacherin Karin Meier mit ihrem Programm „Weihnachtswunsch und Kinderpunsch“ freuen. Und ab 20 Uhr steigt dann die große Eröffnungsparty mit der „Rio-Band“.

 Bis zum 29. Dezember ist der Weihnachtsmarkt montags bis freitags von 12 bis 189 Uhr, sonnabends und sonntags von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Vom 24. bis 26. Dezember bleiben die Buden geschlossen. who 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg