Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Geduldsprobe für Autofahrer

Sanierungsarbeiten am Teilstück der B238 Geduldsprobe für Autofahrer

Auf eine langwierige Geduldsprobe werden die Rintelner Autofahrer gestellt, wenn am Montag, 13. Juni, die Sanierungsarbeiten am Teilstück der B238 zwischen dem Ortseingang von Möllenbeck und der Abfahrt Rinteln Nord (Höhe Weser) beginnen.

Voriger Artikel
Zum Geburtstag viel Glück
Nächster Artikel
Rintelner Notunterkunft soll im Oktober schließen

Während der Vermessungsarbeiten gilt auf der Bundesstraße 238 zwischen Möllenbeck und der Abfahrt Rinteln Nord Tempo 50.

Quelle: jan

Rinteln. Zwar stehe der Starttermin noch nicht hundertprozentig fest, sagte am Dienstag der Leiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Hameln, Markus Brockmann, im Gespräch mit unserer Zeitung, doch wesentlich später werden die Bauarbeiten nicht beginnen.

Eine gute Nachricht für die Besucher der Rintelner Großveranstaltungen, deren Termine in den Zeitraum der Sanierung fallen („Doktorsee in Flammen“, „777 Jahre Stadt Rinteln“): Nach Abstimmung mit der Stadtverwaltung hat die Landesbehörde darauf hingewirkt, dass der Verkehr an den Festwochenenden fließen kann. Die dritte Großveranstaltung, die ursprünglich während der Sanierung stattgefunden hätte, das „Irish Folk Festival“ in Möllenbeck am kommenden Sonnabend, ist dank des späteren Baubeginns ohnehin außen vor.

Vermessungsarbeiten haben begonnen

Zu ersten Verkehrsbehinderungen im Rahmen der Sanierungsmaßnahme ist es am Dienstag auf der B238 gekommen. Wie Brockmann auf Anfrage mitteilte, hat die bauausführende Firma mit der Vermessung der Bestandskoordinaten begonnen. Abschnittsweise bestand am Dienstag deswegen eine Tempo-50-Regelung auf dem Streckenabschnitt. Während der Vermessungsarbeiten, die unter fließendem Verkehr stattfanden, kam es zeitweise zu Staubildung. Die Vermessung wird aller Voraussicht nach am heutigen Mittwoch fortgesetzt und abgeschlossen.

Drei Bauabschnitte

Die Sanierung der B238 findet wie berichtet in drei Bauabschnitten statt, beginnend am Ortseingang von Möllenbeck, höchstwahrscheinlich vom 13. Juni an. Bauabschnitt 1 erstreckt sich bis zur Abfahrt Rinteln Süd (Braasstraße) und wird unter Verkehr mit Baustellenampelregelung vollzogen. Um den Verkehr nicht unnötig zu belasten, gibt es acht Unterabschnitte (vier je Fahrstreifen) von rund 300 Metern Länge, sodass Autofahrer dort eine bei zahlreichen Baustellen übliche Verkehrsführung vorfinden werden. Am Bauabschnitt 1 wird maximal bis zum 4. Juli gearbeitet, um nicht mit Bauabschnitt 3 (siehe unten) zu kollidieren. Sollte der erste Bauabschnitt dann nicht fertig sein, wird laut Brockmann abgebrochen. Frühestens am 21. Juli ginge es dann dort mit der Sanierung weiter.

 Bauabschnitt 2 (Abfahrt Rinteln Süd/Braasstraße bis Abfahrt Rinteln Mitte/Extertalstraße) beginnt gleichzeitig mit dem ersten Bauabschnitt und soll nach Auskunft Brockmanns „auf jeden Fall bis zum 4. Juli durch sein“. Je nach Wetterlage rechnet er damit, dass die Baufirma aber nur bis zum 29. Juni braucht. Die B238 wird im Bauabschnitt 2 zur Einbahnstraße für den von Steinbergen in Richtung Möllenbeck rollenden Verkehr. Die Autofahrer, die in Gegenrichtung (Möllenbeck-Steinbergen) unterwegs sind, werden über die Braasstraße und die Extertalstraße umgeleitet.

Bauabschnitt 3 (Abfahrt Rinteln Mitte/Extertalstraße bis Abfahrt Rinteln Nord/Konrad-Adenauer-Straße) beginnt am 4. Juli. Das Sanierungsende ist für den 21. Juli vorgesehen. Auch hier gilt während der laufenden Bauarbeiten eine Einbahnstraßenregelung: Wer aus Richtung Möllenbeck kommend in Richtung Steinbergen mit dem Auto unterwegs ist, hat freie Fahrt, der Verkehr in Gegenrichtung (Steinbergen-Möllenbeck) wird durch die Stadt umgeleitet. Brockmann: „Das ist sicherlich nicht angenehm, lässt sich aber nicht verhindern.“ jan

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg