Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Schüler erfüllen Herzenswünsche

"Herzenswünsche" Schüler erfüllen Herzenswünsche

Der Name ist Programm: Mit der Aktion „Herzenswünsche“ erfüllt die Silvesterinitiative Rinteln in der Weihnachtszeit Senioren Herzenswünsche.

Voriger Artikel
Einwanderer staunen über Rinteln
Nächster Artikel
Stadtwerke ziehen Wasserpreis an

Die Altenpflegeschüler aus dem ersten Ausbildungsjahr überreichen der Silvesterinitiative einen symbolischen Scheck für die Aktion „Herzenswünsche“.

Quelle: pk

Rinteln. Den Anstoß zu der Aktion, schildert Käthe Kemna, die Vorsitzende der Silvesterinitiative, gaben vor drei Jahren die Wünsche einer einsamen alten Dame: Anzündhölzer und mal wieder Fleisch essen. Viele ältere Menschen leiden unter Altersarmut oder sind einsam. Die Aktion „Herzenswünsche“ soll Wünsche erfüllen. Zwei Schulklassen, die sich an den Berufsbildenden Schulen (BBS) in Rinteln zu Altenpflegekräften ausbilden lassen, hat gemeinsam mit Religionslehrerin Melanie Gomes Narciso und Lehrerin Melanie Schutzka einen beeindruckenden Beitrag zu der Aktion geleistet.

 Normalerweise ist es so, dass die Wünsche der alten Menschen von Pflegediensten und dem Pflegestützpunkt Schaumburg gesammelt und an die Silvesterinitiative weitergeleitet werden. Dort werden die Wünsche auf gebastelten Papierherzen niedergeschrieben und anschließend im Foyer der Sparkasse Schaumburg an der Klosterstraße aufgehängt. Dann kann jeder, der helfen möchte, sich einen Wunsch aussuchen und ihn finanzieren.

 Die Schüler haben in ihrer Schule in den Pausen selbst gekochtes Essen und selbst gebackenen Kuchen verkauft und Spendenaufrufe gestartet, damit möglichst viele Herzenswünsche erfüllt werden können. Und das ist ihnen gelungen: 463,91 Euro sind auf diese Weise zusammengekommen, die gestern in Form eines symbolischen Schecks an Käthe Kämna von der Silvesterinitiative übergeben wurden. Kämna zeigte sich vom Engagement der Schüler beeindruckt: „Einfach toll!“ Auch BBS-Leiter Herbert Habenicht staunte und verwies darauf, dass sich die Schüler keinen Job, sondern einen Beruf im Sinne einer Berufung ausgesucht hätten: „In der Altenpflege ist Herz nötig.“ Das Erfüllen von Herzenswünschen gehört manchmal dazu. pk

 Die Altenpflegeschüler aus dem ersten Ausbildungsjahr überreichen der Silvesterinitiative einen symbolischen Scheck für die Aktion „Herzenswünsche“. pk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr