Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Schülerfahrkarten auch am Nachmittag und Abend nutzen

Angebot soll ausgedehnt werden Schülerfahrkarten auch am Nachmittag und Abend nutzen

Die WGS-Fraktion im Rintelner Stadtrat will die Geltung der Fahrkartenangebote für Schüler auf den Nachmittag ausdehnen. Sie beantragt deshalb für die nächste Ratssitzung: Der Rat soll den Kreis Schaumburg auffordern, die Fahrkartenangebote im Rahmen der Schülerbeförderung ohne Tariferhöhung auf den Nachmittag zu erweitern und die angrenzenden Gemeinden einzubeziehen.

Voriger Artikel
Weniger Probleme als erwartet
Nächster Artikel
Zu Tränen gerührt
Quelle: pr.

Rinteln. Bürgermeister Thomas Priemer soll das Thema auf die Tagesordnung setzen. Als Begründung führt WGS-Fraktionsvorsitzender Gert Armin Neuhäuser an: „Die Einzugsbereiche der weiterführenden Schulen im Landkreis Schaumburg umfassen jeweils verschiedene Gemeinden. Etwa besuchen auch Schüler aus dem Auetal das Gymnasium Ernestinum in Rinteln. Auch Flüchtlingskinder werden hier beschult. Aktivitäten außerhalb der Schulzeit zwischen Schülern, die nicht am Schulort wohnen, scheitern oftmals an den im ländlichen Raum sehr eingeschränkten Möglichkeiten, andere zu erreichen.“

Andere Kommunen hätten dieses Problem erkannt und gelöst, indem sie die Geltung der Fahrkarten im Rahmen der kostenlosen Schülerbeförderung auch auf die Zeiten außerhalb der Schulzeiten ausgeweitet haben, so Neuhäuser. Dies ermögliche den Schülern, auch Kontakte außerhalb der Schule zu pflegen, ohne dass immer irgendjemand gefahren werden muss. Gerade für die Integration von Flüchtlingskindern sei dies ebenfalls notwendig. Da die Busse am Nachmittag ohnehin fahren, entstehe kein zusätzlicher Kostenaufwand dadurch, dass die Geltung in zeitlicher Hinsicht ausgeweitet wird. Neuhäuser: „Es mag höchstens sein, dass die Busunternehmen hier einen geringen Zuschlag zu den bestehenden Tarifen fordern.“

Als Beispiele für das geforderte System verweist Neuhäuser auf den Weser-Ems-Bus und den Rhein-Main-Verkehrsverbund. Im Landkreis Nienburg gebe es die Aktion Schüler-Monats-Ticket. Motto: „Clevere Köpfe im Landkreis Nienburg nehmen den Bus. Mit dem Bus kommst Du flexibel und unabhängig überall hin: morgens zur Schule, nachmittags in die City oder zu Freunden.“

Und abends zur Party? Ebenfalls denkbar und in der Rhein-Main-Region auch praktiziert. Dort heißt es: „Mit unseren RMV-Fahrkarten für SchülerInnen und Auszubildende lässt sich beides mühelos verbinden. Außer auf dem Weg zur Schule gilt die Fahrkarte auch sonst den ganzen Tag, die ganze Nacht – zum Beispiel für den Weg ins Kino oder zur nächsten Party. Einzige Ausnahme: der Berufsschul-Ausweis.“  r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg