Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Schulhof nicht geräumt – Hausmeister fehlt

Rinteln Schulhof nicht geräumt – Hausmeister fehlt

Ob in Möllenbeck, Krankenhagen, Exten oder in Rinteln, die Schulhöfe der Grundschulen sind am Donnerstag zum Schulbeginn nach den Weihnachtsferien von Schnee und Eis geräumt gewesen. Nur die Schulhöfe der Grundschulen in Steinbergen und Deckbergen waren noch mit großen Eisflächen überzogen.

Voriger Artikel
„Mein Kampf“ kommt nicht ins Schaufenster
Nächster Artikel
Open-Air-Events vor dem Aus?

Vorsicht Rutschgefahr: Den Schulhof der Grundschule in Deckbergen überzog noch am Donnerstag ein dicker Eispanzer. Die Folge: Die Schüler mussten während der Pausen im Gebäude bleiben.

Quelle: peb

Rinteln. Wegen der erhöhten Unfallgefahr entschloss sich die Schulleitung, die Kinder in den Pausen im Gebäude zu halten. Zu einem Unfall kam es am Dienstag auf dem Schulhof der Grundschule Rinteln Nord, als ein Vater sein Kind aus der Kindertagesstätte abholen wollte.

Der Wintereinbruch mit starkem Eisregen zu Beginn der Woche stellte auch die Verwaltung und den Bauhof vor große Probleme. In kürzester Zeit mussten Zuwegungen und Plätze vor öffentlichen Gebäuden vom teilweise zentimeterdicken Eis befreit werden.

Laut Protokoll der Gesprächsrunde der Dezernenten und Amtsleiter vom 4. Januar sollten bei Eis und Schnee die Zuwegungen zu öffentlichen Gebäuden, insbesondere auch zum Rathaus, ein besonderes Augenmerk erhalten. Diese seien morgens als Erstes zu räumen.

„Dies ist sowohl an der Grundschule Deckbergen als auch auf dem Schulhof der Außenstelle Steinbergen durch die zuständigen Hausmeister ordnungsgemäß geschehen“, sagt die kommissarische Leiterin der Grundschule Deckbergen, Claudia Buschke. Und Hans-Georg Dlugosch, Leiter des Amtes für Schulen, Sport, Stadtmarketing und Tourismus, ergänzt: „Der Hausmeister in Deckbergen hatte zunächst mühsam Zuwegungen zum Schulgebäude und zur Turnhalle mit der Schaufel freigeräumt. Aber bis zum Beginn des Unterrichtes am Donnerstag hat er es nicht geschafft, den gesamten Schulhof von Eis und Schnee zu befreien. Das soll bis zum Wochenende nachgeholt werden.“

In Steinbergen gibt es keinen Hausmeister. Die Reinigungskraft übernimmt im kleinen Rahmen auch Hausmeistertätigkeiten. Deshalb wurden zum Schulbeginn auch nur schmale Wege zum Eingang des Schulgebäudes und zum Eingang der Turnhalle freigeräumt. Der Rest des Schulhofes ist mit einem dicken Eispanzer überzogen. „Der Bauhof arbeitet zurzeit eine Prioritätenliste ab. Aber in den nächsten Tagen wird der Bauhof den Schulhof komplett freiräumen“, kündigt Dlugosch an.

Wie gefährlich vereiste Schulhöfe sein können, zeigte sich schon am Dienstag. Als ein Vater sein Kind aus der Kita abholte, rutschte er auf der Eisfläche auf dem Schulhof der Grundschule Rinteln Nord aus und zog sich Verletzungen zu. Durch den Unfall aufgeschreckt, nahm Michaela Rothert, die Leiterin der Kita „Klabauternest“, sofort Kontakt mit der Stadtverwaltung auf, die umgehend veranlasste, dass der Schulhof noch am Dienstag vom Bauhof von Schnee und Eis befreit wurde. peb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr