Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Sinnvoll für Familien mit kleinem Nachwuchs

Rinteln / Kinderschutzbund Sinnvoll für Familien mit kleinem Nachwuchs

Junge Väter und Mütter mit kleinen Kindern brauchen im Alltag viel Kraft und Geduld. Oft sind die Nächte kurz. „Die Säuglinge und Kleinkinder stellen die Eltern vor immer neue Herausforderungen“, teilt Albrecht Schäffer vom Kinderschutzbund Rinteln mit.

Voriger Artikel
„Gutes Wetter – gutes Fest“
Nächster Artikel
Fernseher für Intensivstation

Familienpaten sollen mit Spiel, Spaß und Einfühlungsvermögen Eltern kleiner Kinder entlasten.

Quelle: pr.

Rinteln. „Auch wenn Eltern neu in einer Stadt sind und keine Verwandten vor Ort haben, die sie entlasten können, ist es gut, wenn ihnen ein Familienpate mit Herz und Zeit zur Seite steht."

 Derzeit sind in 25 Rintelner Familienpaten im Einsatz. Da jedoch weitere Familien auf die Entlastung durch solche Ehrenamtlichen warten, sucht der Kinderschutzbund Rinteln jetzt erneut Männer und Frauen, die sich in ihrer Freizeit für hiesige Familien einsetzen möchten. Eine besondere Vorbildung ist für dieses Ehrenamt nicht erforderlich. Hilfreich für diese Tätigkeit ist jedoch Freude am Umgang mit Menschen, Zeit, Lebenserfahrung, Geduld und Einfühlungsvermögen.

 Schäffer ist beim Kinderschutzbund Rinteln für die Qualifizierung und Begleitung der Familienpaten verantwortlich. Ab dem 26. Oktober bietet er für zukünftige Familienpatinnen und -paten in Rinteln eine siebenteilige Schulung an. Die Schulung ist kostenlos. Die Teilnehmenden entscheiden erst am Ende, ob sie tatsächlich in die Begleitung einer jungen Familie einsteigen möchten.

 Die vom Kinderschutzbund Rinteln qualifizierten Ehrenamtlichen hören zu, ermutigen, geben Rat und bieten bei ihren wöchentlichen Besuchen auf unkomplizierte Art Hilfe von Mensch zu Mensch an. So beschäftigen sie sich zum Beispiel mit den Kleinen, damit die Eltern Zeit für sich haben und Kräfte sammeln können. Oder sie begleiten die jungen Eltern beim Gang zum Kinderarzt oder zu Behörden. Für dieses Engagement für Kinder und junge Eltern wurden die Familienpaten Rinteln im Oktober 2010 mit dem „Deutschen Bürgerpreis“ ausgezeichnet.

 Wer sich für die Aufgabe eines Familienpaten interessiert, kann sich unter (05751) 965218 bei Schäffer informieren. Details zur Schulung gibt es auf der Internetseite des Kinderschutzbundes: www.kinderschutzbund-rinteln.de

 Bei einem Vortrag am Mittwoch, 23. Oktober, um 17 Uhr im Tagungsraum zwischen dem Museum Eulenburg und der Stadtbücherei Rinteln, gibt Schäffer im „Café Ehrenamt“ einen Einblick in das Tätigkeitsfeld von Familienpaten. Der Vortrag wird von der „Kontaktstelle Ehrenamt“ veranstaltet. Gäste sind willkommen. Der Eintritt ist frei.

 Unter dem Motto „Eltern stützen - Kinder schützen“ hat der Kinderschutzbund Rinteln im September 2008 das Projekt „Familienpaten Rinteln“ ins Leben gerufen. Als eine niederschwellige Form früher Hilfen soll damit erreicht werden, dass familiäre Belastungen frühzeitig abgebaut und Gewalt gegen Kinder, die aus Überforderung entsteht, vermieden werden kann. Außerdem sollen die Familienpaten den Eltern aufzeigen, welche Fachdienste und Hilfestellen vor Ort existieren.

 Seit Dezember 2008 haben über 80 Rintelner Familien mit insgesamt etwa 150 Kindern von der Begleitung durch Paten profitiert. Da die Nachfrage aus Familien stetig anhält, wurden in sechs Schulungsreihen seit 2008 etwa 60 Ehrenamtliche als Familienpate qualifiziert.  r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr