Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Skate-Park nimmt Gestalt an

Eröffnung im Oktober Skate-Park nimmt Gestalt an

Aus der kleinen Boombox dröhnt NWAs „8 Ball“, bis der Rap von Eazy-E vom Brummen des Generators abgelöst wird. Die Pause ist zu Ende. Die Bautruppe von Minus Ramps geht wieder an die Arbeit. Seit Tagen sind sie damit beschäftigt, den Rintelner Skate-Park wieder auf Vordermann zu bringen

Voriger Artikel
Natur im Hitzestress
Nächster Artikel
Zoff im Parkhaus – Fäuste fliegen

Dieses neue Element steht den Rintelner Skatern jetzt zur Verfügung.

Quelle: pk

Rinteln. Die Skater der Weserstadt hatten sich gemeinsam mit Parkgründer Sebastian Denz dafür eingesetzt, dass die im Herbst vergangenen Jahres abgebauten Elemente wieder durch neue ersetzt werden. Mit Erfolg. Die Politik stellte sich hinter die Skater. Letztere wurden selbst aktiv und sammelten Spenden. So auch Rechtsanwalt Heinrich Sasse. Mehr als 9000 Euro kamen auf diese Weise zusammen.

Weitere 31 000 Euro aus dem Säckel der Kommune bewilligte die Politik. Außer einem großen Element, das neu hinzukommt, werden zwei bestehende Bestandteile des Parks erneuert und erweitert. „Dadurch wird jetzt der alte Teil des Parks perfekt mit dem neuen Teil verbunden“, sagt Denz vor Ort.

Ende der Woche werden die Arbeiten bereits abgeschlossen sein. Dann wird das Gelände eingezäunt, der Beton muss zwei bis drei Wochen trocknen. Die Neueröffnungsfeier ist für das zweite Oktober-Wochenende angedacht. Sie wird im Rahmen eines von Denz und dem Rintelner Lars Wöllecke veranstalteten Skate-Wettbewerbs stattfinden.  pk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr