Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Spruchbänder warnen: Achtung „Abc-Schützen“

Rinteln / Schulanfang Spruchbänder warnen: Achtung „Abc-Schützen“

Für Rintelns Schüler ist die schöne Ferienzeit vorbei. Der erste Schultag steht vor der Tür, und 211 „Abc-Schützen“ fiebern ihrer Einschulung bereits mit Spannung entgegen. Für sie beginnt am Sonnabend, 20. August, der „Ernst des Lebens“. Der erste Schultag markiert einen neuen Lebensabschnitt für Eltern und Schulkind.

Rinteln (r/dil). „Jetzt sind Mütter und Väter besonders gefordert, um ihren Nachwuchs auf dem Weg in den neuen Lebensabschnitt zu unterstützen. Straßenverkehr bedeutet Stress, besonders für Schulkinder, die alles andere im Kopf haben als Autos oder Ampeln. Deshalb sollten sich Eltern viel Zeit nehmen, ihre Kinder mit den Gefahren des täglichen Schulwegs vertraut zu machen“, rät die Stadtverwaltung.

Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz appelliert daher an alle Auto- und Zweiradfahrer, im Bereich von Schulen und Bushaltestellen besondere Rücksicht auf die Schulkinder zu nehmen. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Verkehrswacht wurde auch in diesem Jahr wieder eine Verkehrssicherheitsaktion gestartet. Unter anderem sind im Bereich der Schulen Spannbänder aufgehängt worden, die die Kraftfahrzeugfahrer zur Aufmerksamkeit gegenüber den neuen Verkehrsteilnehmern ermahnen. In diesem Schuljahr werden an der Grundschule Süd 57 Kinder und in der Außenstelle Grundschule Möllenbeck 17 Erstklässler eingeschult.

An der Grundschule Nord beginnt für 36 Kinder der Ernst des Lebens. Eine kleine 1. Klasse, genau wie in Möllenbeck, wird an der Außenstelle Todenmann mit 17 Schülern gebildet. 26 ABC-Schützen starten an der Grundschule Deckbergen in den Schulalltag, hier wird es dieses Jahr nur eine erste Klasse geben. Weil an der Nebenstelle Steinbergen in diesem Jahr nur 15 Kinder eingeschult werden, muss wie auch schon im vorigen Jahr, mit der 2. Klasse eine Kombiklasse gebildet werden.

An der Grundschule Exten werden in diesem Jahr 25 Kinder eingeschult und 18 in Krankenhagen. Dort hat es eine organisatorische Änderung gegeben: Wegen rückläufiger Schülerzahlen wurden die Grundschule Exten und die Grundschule Krankenhagen zusammengefasst. Der Schulstandort Krankenhagen wird als Außenstelle der Grundschule Exten geführt.

Alle Rintelner Grundschulen bieten an drei beziehungsweise vier Tagen die Woche Ganztagsunterricht an. 229 Schüler nehmen daran teil.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr