Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Unbekannte stehlen Tresor mit 1000 Euro

Rinteln Unbekannte stehlen Tresor mit 1000 Euro

Zwischen Montag, 18 Uhr, und Dienstag, 6.30 Uhr, haben unbekannte Täter in einer Firma in der Steinberger Straße ein rückwärtig gelegenes Fenster aufgehebelt, das zur Lagerhalle gehört, und drangen ein.

Rinteln (r). Außerdem wurde die Zwischenschiebetür zum Bürotrakt ebenfalls aufgehebelt. So gelangten die Täter zielgerichtet zu dem dort befindlichen Tresor. Sie entwendeten diesen mit etwa 1000 Euro Bargeld. Die Schadenshöhe gibt die Polizei mit etwa 3000 Euro an.

 Zwischen Montag, 19 Uhr, und Dienstag, 9.11 Uhr versuchten unbekannte Täter, den mit einem Vorhängeschloss und Profilzylinder gesicherten Türgriff eines Imbisswagens auf einem Gelände in der Braasstraße aufzubrechen. Die Schadenshöhe beträgt laut Polizei etwa 200 Euro.

 Am Dienstag zwischen 15.15 und 15.35 Uhr überklebte eine Autofahrerin auf der Kreisstraße in Wennenkamp die entwerteten Kennzeichen eines blauen Suzuki mit vermutlich von anderen Kennzeichenschildern abgezogenen Zulassungsplaketten. So entstand der Eindruck, dass das seit 26. Februar entstempelte Auto zugelassen ist.

 Am Dienstag um 17.15 Uhr nahmen unbekannte Täter in der Dankerser Straße auf einer Sitzbank an der Weserpromenade den von einem Bürger liegen gelassenen Rucksack mit. Ein dort sitzendes Pärchen, das von dem Geschädigten angesprochen worden war, hatte zwei jugendliche Radfahrer mit dem Rucksack in Richtung Pumpwerk wegfahren sehen. Der Rucksack wurde später von dem Geschädigten auf einem Feldweg, in Höhe des Pumpwerkes an der Weser wieder aufgefunden. Ein iPad fehlte. Schaden: etwa 700 Euro.

 Zeugenhinweise zu allen Fällen können an die Polizei in Rinteln unter der Telefonnummer (05751) 95450, gerichtet werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr