Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Verkaufsstopp für Briten-Häuser

Begehrte Immobilien Verkaufsstopp für Briten-Häuser

Ruhige Lage, viel Grün, großzügige Grundstücke – die früher von britischen Offizieren und Lehrern bewohnten Häuser am Wilhelm-Busch-Weg und an der Droste-Hülshoff-Straße in Rinteln sind trotz technischer Rückständigkeit begehrt.

Voriger Artikel
Nabu hofft auf juristische Klärung
Nächster Artikel
Zwei neue Kirchenmusiker

Die ehemals britischen Wohnhäuser im Wilhelm-Busch-Weg und an der Droste-Hülshoff-Straße stehen im Moment nicht zum Verkauf. Das Land Niedersachsen prüft, ob es dort Flüchtlinge unterbringen könnte.

Quelle: tol

Rinteln (dil). Vor einigen Wochen stand das Erste von ihnen zum Verkauf – und ist inzwischen vergeben. Doch statt weitere Gebäude auf den Markt zu werfen, gibt es nun erst mal einen Verkaufsstopp.

 „Das Land Niedersachsen hat – wie die Stadt und der Landkreis – ein Vorkaufsrecht“, sagt Gerd Deyhle vom Büro Hannover der Bundesanstalt für Immobilien-Aufgaben (Bima). „Stadt und Landkreis haben an den noch zu vergebenden Ein- und Zweifamilienhäusern kein Interesse, aber das Land Niedersachsen prüft die Verwendung für Flüchtlingsunterbringung noch. Wann dort eine Entscheidung getroffen wird, ist noch offen.“

 Verkauft ist bisher das Einfamilienhaus Wilhelm-Busch-Weg 7. Die Häuser Nummer 1 bis 6 sind noch frei, wie die Einzel- und Doppelhäuser Droste-Hülshoff-Straße 1, 3, 4, 5 und 6. „Es kommen immer mal Anfragen von Kaufinteressenten, aber wir müssen sie vertrösten“, sagt Deyhle. „Wenn das Land Niedersachsen die Häuser nicht will, werden wir sie anbieten. Fertige Exposés haben wir dafür nicht in der Schublade, aber die sind im Zweifel sicher relativ schnell gemacht. Wir brauchen auf jeden Fall erst einmal eine Wertermittlung, um Verkaufspreise festzulegen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg