Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Vermisste Frau in Petershagen gefunden

Traurige Gewissheit im Fall der vermissten Frau aus Rinteln Vermisste Frau in Petershagen gefunden

Traurige Gewissheit: Die seit dem 26. Januar vermisste 21-Jährige ist am Mittwoch von einem Mitarbeiter des Wasser- und Schifffahrtsamtes Minden in der Weser im Stauwehr Petershagen tot aufgefunden worden.

Voriger Artikel
Zu wenig Protest?
Nächster Artikel
Schon fast ein Ärztezentrum

Rinteln/Petershagen. Die junge Frau war am Abend des 26. Januar unterhalb der Weserbrücke in Rinteln ins Wasser gegangen. Ein Augenzeuge hatte noch versucht, die 21-Jährige über einen Steg aus der Weser zu retten. Es folgte eine groß angelegte Suchaktion durch Feuerwehr, DLRG und Polizei mit Hubschrauber, Sonarboot und Tauchern. „Die aufgefundene Wasserleiche konnte als die Vermisste identifiziert werden. Die polizeilichen Ermittlungen sprechen für einen Suizid und schließen ein Fremdverschulden aus“, teilt Polizeisprecherin Gabriela Mielke mit.r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg