Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Versuchter Überfall in Rinteln

„Nah und gut Hoppe“ Versuchter Überfall in Rinteln

Versuchter Überfall auf den „Nah und gut Hoppe“-Supermarkt in der Rintelner Brennerstraße: Gegen 17 Uhr am Mittwoch hat nach Polizeiangaben ein dunkel gekleideter Mann den Ladeninhaber mit einer Waffe bedroht. Der aber verscheuchte den Täter, der ohne Beute flüchtete.

Voriger Artikel
Einmal Feuerwehr, immer Feuerwehr
Nächster Artikel
Burghof-Klinik Rinteln ausgezeichnet

Rinteln. Bis Redaktionsschluss suchte die Polizei noch nach dem Flüchtigen. Die einzigen Personenangaben, die bekannt sind, lauten: dunkle Kleidung, 1,80 Meter groß und schlanke Statur.

Der Täter hat das Geschäft durch die Eingangstür betreten und hatte es wohl auf die Einnahmen aus der Kasse abgesehen. Er bedrohte den Ladeninhaber mit gezogener Waffe. Dieser reagierte jedoch besonnen und konnte den Täter verschrecken.
Dieser flüchtete in Richtung Kirchplatz. Die Polizei war mit Streifenwagen und in zivil auf der Suche, Polizeibeamte aus Rinteln, Bückeburg und Hessisch Oldendorf waren im Einsatz.

Wer hat kurz vor oder kurz nach 17 Uhr eine verdächtige Person in der Brennerstraße oder auf dem Kirchplatz beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei Rinteln unter (0 57 51) 95 45 0.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Der Tag danach
Am Tag nach dem versuchten Raubüberfall ist nach außen hin alles wieder friedlich beim „Nah und gut Hoppe“ in der Brennerstraße. Kunden umarmten Inhaber Theo Milonas am Donnerstagmorgen spontan, froh, dass nichts Größeres passiert war.

Für seine Stammkunden ist Theo Milonas, Inhaber von „Nah und gut“ an der Brennerstraße in Rinteln, ein Held. Milonas ist am Mittwochnachmittag gegen 17 Uhr überfallen worden und hat den Täter vertrieben. Kunden umarmten ihn am Donnerstagmorgen spontan, als er an der Kasse saß und die Einkäufe abrechnete.

mehr

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr