Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Volltreffer

Tag des Sports Volltreffer

Jede Menge Arbeit liegt bereits hinter den Organisatoren, und am Stichtag, Sonntag, 20. August, gibt es noch einmal für alle richtig viel zu tun. Denn dann findet von 10 bis 17 Uhr in Rinteln, Salzgitter und Nordhorn der „Tag des Sports“ statt.

Voriger Artikel
Mehrheit auf der Kippe?
Nächster Artikel
Teures Ablenkungsmanöver

Rinteln. Beim Kreissportbund Schaumburg war die Freude groß, als Rinteln auf die Bewerbung hin den Zuschlag vom Innenministerium erhielt. Damit hatte man nicht gerechnet, denn Bad Nenndorf war bereits 2014 für Schaumburg einer der Ausrichter des „Tages des Sports“.

Erst im Januar, so Kreissportbund-Geschäftsführer Hagen Rank, kam die frohe Botschaft aus dem Ministerium. Seitdem laufen die Vorbereitungen, die durch den Neubau des VTR-Sportzentrums „Weser-Fit-Rinteln“ auf der Burgfeldsweide, den Umbau des VTR-Vereinsheims und die künftige Umgestaltung des Schulstandorts Rinteln nicht erleichtert wurden. Aber die Arbeitsgruppe um den VTR-Vorsitzenden Karl-Heinz Frühmark und Hauptorganisator Peter Specht hat diese Aufgabe nicht zuletzt durch die beständige und tatkräftige Unterstützung zahlreicher Ehrenamtlicher erfolgreich gemeistert. Und der Rintelner „Tag des Sports“ verspricht ein großartiges Event rund um Spiel, Spaß und Sport für alle Generationen zu werden.

An den drei Standorten Burgfeldsweide, Doktorsee und Flugplatz finden während des gesamten Tages die unterschiedlichsten Sportangebote statt. Das Spektrum reicht von Volleyball-Turnieren bis ADFC-Schaumburg-Radtouren, von „Fit dank Baby“ über Chaosspiele und Wassergymnastik bis Segwayfahren und „Rund um den Segelflug“ – und bildet so fast alle Sportarten ab, die den Rintelnern Spaß machen.

Ein ebenso umfangreiches Bühnenprogramm macht beim Zuschauen schon Lust auf die nächste Sporteinheit. Strategisch günstig verteilt, finden sich mehrere Großgeräte zum Erklettern, Rutschen und Schaukeln, eine Schminkstation und eine Bastelstraße, damit Eltern Zeit haben, selbst einige Sportangebote ganz in Ruhe zu testen, während ihre Kinder beschäftigt werden.

Die Moderation übernimmt, wie bereits 2014 in Bad Nenndorf, Axel Bergmann vom Kreissportbund Schaumburg. Bergmann rechnet aufgrund des umfangreichen Programms an drei Veranstaltungsorten mit einer noch größeren Herausforderung. Für die festliche Eröffnung wird Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius erwartet, für den das Orga-Team ebenfalls ein buntes Sportprogramm ausgearbeitet hat. Sollte sein Terminkalender es zulassen, kann sich der Minister im Bogenschießen üben, eine Doktorseefahrt im Ruderboot unternehmen und zu einem Rundflug über das Veranstaltungsgelände, über die Stadt und die Umgebung starten.

Weitere prominente Gäste sind unter anderem Landrat Jörg Farr, Heiner Bartling, Präsident des Niedersächsischen Turnerbundes, für die SPD Marja-Liisa Völlers und für die CDU Maik Beermann.

Besonders freut sich Karl-Heinz Frühmark, dass der VTR-Neubau bis auf einige Kleinigkeiten soweit fertiggestellt ist, dass einige Gruppen dort bereits starten konnten. Und er ist sich sicher, dass die Präsentation der neuen Räume als weiterer Höhepunkt den Rintelner „Tag des Sports“ zu einer runden Sache macht.

Dass parallel das Blumenwallfest in der Innenstadt läuft, hält man im Orga-Team nicht für problematisch, weil man aufgrund der Lage ohne Weiteres alle Veranstaltungen besuchen kann und Sport und Musik gut zusammenpassen. Für den „Tag des Sports“ wünscht sich die gesamte Arbeitsgruppe außer zahlreichen Besuchern und einem reibungslosen Ablauf vor allem gutes Wetter und dankt allen Ehrenamtlichen für deren Einsatz und die bemerkenswerte geleistete Arbeit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr