Volltextsuche über das Angebot:

29°/ 18° Gewitter

Navigation:
Von Safari und Jugendarbeit

Gelungene Nachwuchsförderung bei der Turnerschaft Von Safari und Jugendarbeit

Judo gehörte zu den ersten „fremden“ Sportarten, die die Vereinigte Turnerschaft Rinteln (VTR) zugelassen hat, was nicht zuletzt der Beharrlichkeit von Alttrainer Otto Hoyer zu verdanken ist.

Voriger Artikel
Neujahrsempfang
Nächster Artikel
Rinteln: Flüchtlinge protestieren

Vorführung bei der Jubiläumsfeier im VTR-Heim: Junge Kämpferinnen und Kämpfer zeigen ihr Können.

Quelle: cm

Rinteln. Heute hingegen sind Kinder und Jugendliche in der Mehrzahl.

Dass so eine gelungene Kinder- und Jugendarbeit wie beim VTR nicht selbstverständlich ist, konnte man dem Grußwort von Markus Volkmer, der den Kreisfachverband vertrat, entnehmen. Gute Ideen wie die Judosafari, bei der die Kinder sportliche Prüfungen meistern müssen, und dann je nach Punktzahl das gelbe Känguruh, den roten Fuchs, die grüne Schlange, den blauen Adler, den braunen Bären und schließlich sogar den schwarzen Panther verliehen bekommen, müssen eben auch organisatorisch umgesetzt werden. Das würden längst nicht alle Vereine schaffen, so der Fachmann mit dem Überblick auf Kreisebene.

Außer Hoyer gab es noch einen weiteren Sportler der ersten Stunde zu begrüßen: Norbert Scholz aus Almena. Eltern und Kinder waren jedoch bei Weitem in der Überzahl bei der Feierstunde im VTR-Vereinsheim. Und gerade den Eltern wird gut gefallen haben, was Matthias Voges so über seinen (Kampf-)Sport zu berichten hatte.

Dieser hob nämlich nicht nur die Seite der körperlichen Ertüchtigung hervor, sondern betonte auch die Charakterbildung, die mit dem Training einher gehen würde. „Judo vermittelt Werte wie Respekt, Höflichkeit, Wertschätzung, Selbstbeherrschung, Hilfsbereitschaft, Ehrlichkeit, Mut, Bescheidenheit und Ernsthaftigkeit.“ cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

DANKE FÜR 10.000 LIKES – DAS SN-GEWINNSPIEL

Unter allen, die uns einen netten Kommentar unter den Danke-Post auf der Facebookseite der Schaumburger Nachrichten schreiben, verlosen die SN einen Tisch für zehn Personen beim Oktoberfest am Freitag, 23. September, in der Stadthäger Festhalle. Der Gewinner oder die Gewinnerin sowie neun Begleiter haben nicht nur freien Eintritt zu der Wiesn-Gaudi, zusätzlich spendieren die SN auch noch eine Runde Freibier. mehr

Sind Schaumburgs Schulwege sicher? Der tragische Tod einer Siebenjährigen in Stadthagen hat diese Frage aufgeworfen. Die Schaumburger Nachrichten haben daraufhin mithilfe ihrer Leser zahlreiche Brennpunkte aufgespürt. mehr

24 Mannschaften kämpfen vom 10. Juni an in Frankreich um die Europameisterschaft und auch Du kannst gewinnen: Werde EM-Trainer und schicke Dein eigenes Team auf den Rasen. mehr