Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Wenige Einsätze

Ortsfeuerwehr Klein Holtensen-Wiersen Wenige Einsätze

Nur drei Hilfeeinsätze hat die Ortsfeuerwehr Klein Holtensen-Wiersen im vergangenen Jahr bewältigen müssen. Eine verunreinigte Kreisstraße wurde für die Arbeiten gesperrt, zudem wurden zwei umgekippte Bäume beseitigt.

Voriger Artikel
Was bewegt die Ortsteile?
Nächster Artikel
Rinteln verabschiedet Haushalt

Ortsbrandmeister Michael Sostmann (links) befördert Bernd Rathert zum 1. Hauptfeuerwehrmann.

Quelle: la

Klein Holtensen. „Als Anfang November, beim ersten Schnee, ein Baum auf der Landesstraße in Höhe Wierser Landwehr lag, ereignete sich dort noch ein Unfall. Eine Frau sah zu spät, dass der Baumstumpf auf der Straße lag und fuhr mit ihrem Auto dagegen“, erinnerte Ortsbrandmeister Michael Sostmann an den Einsatz. Die Frau sei unverletzt geblieben, ihr Auto allerdings war nicht mehr fahrbereit. „Nachdem wir den Baum zersägt und beseitigt hatten, brachten wir die Frau nach Hause.“

Ansonsten war das Jahr der kleinen Ortswehr geprägt von Diensten, Übungen und Wettbewerben. Zudem organisierten sie das Osterfeuer, einen Skat- und Knobelabend und unternahmen eine Tagesfahrt nach Hamburg. Im Gerätehaus wurde eine neue Küche eingebaut.

Gruppenführer Axel Scholz informierte über die fast 1000 Dienststunden, die von der Wehr abgeleistet wurden. Hydrantenkontrollen, Übungen zum Einsatz des Stromaggregats und zum Digitalfunk sowie Vorträge zur Unfallverhütungsvorschrift gehörten zum Dienst. Der Sicherheitsbeauftragte Bernd Rathert stellte fest, dass es 2016 keine Unfälle gab.

Für drei weitere Jahre ins Kommando gewählt wurden: Guido Böhne (Schriftführer), Hermann Haupt (Gerätewart) und Bernd Rathert (Atemschutzgerätewart und Sicherheitsbeauftragter).

Für 50 Jahre passive Mitgliedschaft wurden Manfred Becker und Heiner Thies geehrt. Thies hatte zuvor die Grüße von Rat und Verwaltung überbracht, den Feuerwehrleuten für ihre Einsatzbereitschaft gedankt und weiter die Unterstützung der Gemeinde zugesichert. Gemeindebrandmeister Michael Möller stellte fest: „Wir brauchen euch alle, auch die kleinen Ortsfeuerwehren.“

Bernd Rathert wurde zum 1. Hauptfeuerwehrmann befördert und als fleißigster Feuerwehrmann 2016 geehrt. la

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr