Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Wenn Grundschüler Opernball spielen

Städtepartnerschaft Wenn Grundschüler Opernball spielen

Mit dem Besuch der Kendal-Concert-Band beim Altstadtfest hat die Pflege der Rintelner Städtepartnerschaften nach Kendal und Slawno einen weiteren Höhepunkt in diesem Jahr erlebt.

Voriger Artikel
Bald neues Leben in „Ihr Platz“?
Nächster Artikel
„Singen ist die reinste Therapie“

Schon in jungen Jahren elegant: Grundschüler aus Slawno tanzen im dortigen Rathaussaal wie beim Wiener Opernball – bald auch in Rinteln?

Quelle: dil

Rinteln. Doch neue Taten stehen schon bevor – und wiederum musikalische. Darüber informiert der Rintelner Verein für Städtepartnerschaften.

 Die Konzertreise der Bigband des Gymnasiums Ernestinum ins polnische Slawno vom 30. September bis 4. Oktober ist vorbereitet. Sie wird mit Zuschüssen der Bürgerstiftung Schaumburg, der Stiftung für Rinteln und der Schaumburger Landschaft in Höhe von jeweils 1000 Euro unterstützt. Auftritte in Slawno und zwei weiteren Städten sind vorgesehen. Rintelns katholischer Pfarrer Peter Wolowiec wird mit vier Messdienern an der Fahrt teilnehmen. Die Reise ist ausgebucht. Bürgermeister Thomas Priemer wird mit dem Auto nachkommen und einen Teil des Programms begleiten, gleichzeitig ist dies sein Antrittsbesuch in Slawno.

 Die Konzertreise des Jugendblasorchesters der Stadt Rinteln nach Kendal steht vom 15. bis 21. Oktober an. Nach der Schaumburger Landschaft haben auch der Kulturring Rinteln, die Bürgerstiftung Schaumburg und die Stiftung für Rinteln Zuschüsse bewilligt. 32 Musiker reisen und geben zwei Konzerte. Mit dabei sind Rintelner Kegler unter Leitung von Bernhard Priesmeier. Sie wollen bei ihrem Besuch die Freundschaft mit Kendaler Bowlern schließen.

 Der vor Kurzem verabschiedete Grundschulleiter Horst Ahlswede plant als eine der ersten Aktivitäten im Ruhestand mit zwei Freunden gemeinsam im September eine Tour mit dem Fahrrad von Rinteln nach Amsterdam, mit der Fähre weiter nach Newcastle und von dort nach Kendal. Davon soll es später einen Bildervortrag in Rinteln geben.

 Die Lebenshilfe Rinteln und ihre Kendaler Partnerorganisation WOSP würdigen Anfang September das zehnjährige Bestehen ihrer Freundschaft. Am 4. September ist die offizielle Feier bei der Lebenshilfe.

 Gäste aus Slawno werden auch 2016 erwartet. Vonseiten des Rintelner Carnevals-Vereins (RCV) besteht großes Interesse, die zum Teil sehr beeindruckenden Tanzgruppen der Grundschule in Slawno für das Wochenende mit Senioren- und Kinderkarneval im Februar 2016 zu verpflichten. Elferratsmitglied Ulli Seidel und Vorsitzender Sebastian Westphal bereiten dies mit dem Vorstand des Rintelner Vereins für Städtepartnerschaften vor.

 Der RCV zeigt außerdem Interesse an einer Reise über Himmelfahrt bis zum darauf folgenden Sonntag 2016 teilzunehmen, um vielleicht seine neuen Tanzgarden zu präsentieren. Für diese noch nicht konkret geplante Fahrt wird es freie Plätze geben. Ein Kendal-Besuch ist für 2016 noch nicht fest geplant, Vorschläge werden gern entgegengenommen.

 Im Jahr 2017 steht das 25-jährige Bestehen von Rintelns Städtepartnerschaften an. Da Slawno dann 700-jähriges Stadtjubiläum feiert, bietet sich das Begehen der Partnerschaft mit Rinteln dort als Beitrag zum Stadtjubiläum an. Mit der neuen Vorsitzenden des Partnerschaftskomitees in Kendal ist dieses Thema bisher nur andiskutiert.

 Da das 20-jährige Bestehen mit beiden Partnerstädten in Rinteln gefeiert wurde, wäre aus Sicht des Partnerschaftsvereins eine gemeinsame Würdigung auch in Kendal schön. Rinteln stünde als Feierort dann wieder zum „30-Jährigen“ zur Verfügung. r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg