Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Wenn Werbung wirklich wird

Rinteln / Sparkassen-Kampagne Wenn Werbung wirklich wird

,,Spießer“ werden in abwertender Weise engstirnige Personen genannt, die sich laut Wikipedia durch geistige Unbeweglichkeit und die Abneigung gegen Veränderungen auszeichnen.

Voriger Artikel
Noch Hänseln oder schon Mobbing?
Nächster Artikel
Stille und laute Gebete in Richtung Mekka

 „Ich bin ein Spießer. Und Sie?“ steht auf den T-Shirts der Mitarbeiter der Sparkasse in Rinteln.

Quelle: tol

Rinteln. Da mag es schon überraschen, wenn die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Kassenzonen der Sparkasse in Rinteln mit dem auf schwarzen T-Shirts aufgedruckten Bekenntnis aufwarten: „Ich bin ein Spießer.“

 Dabei passen Aussage und Erscheinungsbild so gar nicht überein: Den normalerweise geschniegelt und gebügelt auftretenden Bankern würde man wohl eher das Etikett „Spießer“ verpassen, als den jetzt in Jeans und lässig über die Hose getragenen T-Shirts Daherkommenden. Was zwangsläufig zu der Frage führt: Was soll das? Die Antwort: Lässige Banker mit provokantem T-Shirt-Spruch sind Teil einer groß angelegten Werbekampagne der Bausparkasse LBS. Nach dem vor Jahren erfolgreichen Werbespot mit dem Schauspieler Ingo Naujoks als Alternativen, dessen zauberhafte kleine Tochter einmal Spießer werden will, wird die bewusst mit dem Spießer-Klischee spielende Kampagne in diesem Jahr in allen Medien fortgesetzt.

 Und weil den Machern der Kampagne dieses nicht reicht, müssen nun die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse ran: Als lebende Models tragen sie die Kampagne in die reale, in die wirkliche Welt, was neudeutsch gern als Guerillamarketing bezeichnet wird. Aufmerksamkeit ist der Aktion gewiss: Fragen über Fragen prasseln auf die Schwarz-Behemdeten ein, es gibt auch schon eingefleischte Textil-Fans, die die T-Shirts kaufen wollen – ob die dann auch einen Bausparvertrag abschließen?

 Da die T-Shirt-Kaufinteressenten sich hauptsächlich aus jüngeren Altersstufen rekrutieren, sei diesen auch die zweite Bedeutung des Wortes mit auf den Weg gegeben: Jäger bezeichnen junge Hirsche oder Rehböcke mit noch nicht verzweigten Geweihstangen als Spießer. Na denn: Weidmannsheil bei der T-Shirt-Jagd!

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr