Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Zum Geburtstag viel Glück

Lasershow Zum Geburtstag viel Glück

Eine professionelle Lasershow wird Höhepunkt nicht nur der großen Geburtstagsparty zum 777-jährigen Bestehen der Stadt Rinteln sein. Das Lichterwerk ist auch ein Höhepunkt aller mit dem „Schnapszahl“-Jubiläum im Zusammenhang stehenden Veranstaltungen.

Voriger Artikel
So weit die Füße tragen
Nächster Artikel
Die Weserbrücke im Wassernebel

Das Holzmodell im Rintelner Museum Eulenburg zeigt die Altstadt, wie sie im Jahr 1780 ausgesehen hat.

Quelle: jan

Rinteln. Veranstaltungsort ist am letzten Juli-Wochenende der Weseranger. Dabei solle, so Bürgermeister Thomas Priemer, der gestern bei der Präsentation des „777“-Programms insbesondere die Rintelner zum Mitfeiern einlud, die Geschichte bei allem Vergnügen nicht zu kurz kommen. Dieses Vorhaben findet seinen Niederschlag selbst bei der Lasershow.

„Die Weserbrücke wird dabei zur Bühne“, erläuterte Marktmeister Daniel Jakschik. „Wobei wir an dem Samstagabend ab halb elf ganz besonders auf die Mitwirkung des Wettergotts angewiesen sind“, so Priemer schmunzelnd. Bürgermeister und Marktmeister wünschen sich, dass mit diesem Event etwas Bleibendes geschaffen wird – oder zumindest etwas, das allen Geburtstagsgästen anhaltend in guter Erinnerung bleibt.

Riesige Nebelwand

Eine Viertelstunde lang wird die Weserbrücke mit Unterstützung der Feuerwehr Rinteln in dichten Nebel getaucht. Zu passender Musikuntermalung soll dann eine Abfolge von Bildmotiven, die sich – beginnend im Jahr 1239 – mit der Historie Rintelns beschäftigen: Vom Alten Hafen aus rückwärts auf die riesige Nebelwand projiziert.

Das staunende Publikum soll, wenn alles klappt, von einer fiktiven Figur mit auf eine Zeitreise genommen werden, die bis in die Zukunft führen soll. „Wir wollen zum Beispiel zeigen, was sich Studenten zur Umgestaltung des Brückentorkomplexes haben einfallen lassen oder wo einmal ein Yachthafen sein könnte“, sagte Priemer.

Für die historischen Aspekte der Lasershow zeichnet Museumsleiter Stefan Meyer verantwortlich, der bei der Programmpräsentation nicht verschwieg, dass Rinteln zwar seit 1239 die urkundlich belegten Stadtrechte besitzt, aber eigentlich viel älter ist. Das Dorf, später Kirchdorf Rinteln fand bereits zwischen 1153 und 1170 Erwähnung, und die Brücke über die Weser, die es schon im Jahr 1223 gegeben hat, gehörte (neben Höxter) zu den frühesterwähnten Weserbrücken jener Zeit.

Die große Party an der Weser beginnt am Freitag, 29. Juli, um 16 Uhr mit „777 Beats“, einer Open-Air-Night, die ausschließlich von Rintelner DJs gestaltet wird und sich mit House- und Techno-Musik in erster Linie an junge Leute wendet.

"Bingo-Bär" unterhält

Michael Thürnau steht im Mittelpunkt des an Familien gerichteten Sonnabendnachmittags auf dem Weseranger. Nach einem Familienfest, das um 14 Uhr beginnt, wird der NDR1-Radiomoderator als „Bingo-Bär“ das Publikum von 14.30 bis 16 Uhr mit „Bingo live“ unterhalten.

Zur Badeinsel-Regatta auf der Weser sind ab 17.07 Uhr Jung und Alt eingeladen. Wie Jakschik erklärte, starten Teams, die sich aus Privatleuten ebenso rekrutieren können wie aus Vereinen, Firmen oder Feuerwehren, mit aufblasbaren Badeinseln am Kanuclub. Das Team, das es am schnellsten bis zum Weseranger schafft, gewinnt 777 Euro – für sich selbst oder für einen guten Zweck. Anmeldungen sind ab sofort möglich beim „Bodega Beach Club“ auf dem Weseranger.

Von 19 Uhr an bis zum Beginn der Lasershow um 22.30 Uhr unterhält die Top-40-Band „Into the Light“ die Geburtstagsgäste. Der Sonntagnachmittag beschließt das Programm mit einem Familienfest, Musik und einem Entenrennen auf der Weser.  jan

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg