Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Schüler als Reporter zu 96 gegen Bremen

Rinteln / Schülerreporter Zwei Schüler als Reporter zu 96 gegen Bremen

Große Freude bei Laura Pacalle Brose (Engern) und Marcel Greimeier (Möllenbeck) aus der der Klasse 7/2 des Gymnasiums Ernestinum. Die beiden Zwölfjährigen haben im Rahmen der Aktion „96 macht Schule“ beim Gewinnspiel „Schüler-Journalisten“ als erste aller Teilnehmer einen Reporter-Einsatz bei dem Bundesligisten gewonnen. Sie sitzen am Sonntag, 2. Oktober, ab 15.30 Uhr auf der Pressetribüne der AWD-Arena, können danach sogar Spieler interviewen und nehmen später an der Pressekonferenz mit den Trainern teil.

Voriger Artikel
Keine Revision: Urteil gegen den „Pornomann“ hält
Nächster Artikel
Selbst gepresst: Apfelsaft schmeckt Chinesen

Laura Pascalle Brose und Marcel Greimeier freuen sich auf ihren Reporter-Einsatz für die Stadionzeitung von Hannover 96 beim Spiel gegen Bremen.

Quelle: tol

Rinteln (dil, tol). „Sie schreiben dann über ihre Eindrücke in unserer Stadionzeitung“, teilt 96-Sprecher Dirk Köster mit. Das Interesse von Schulen an der Aktion sei groß gewesen, die beiden Rintelner hätten im Losverfahren gewonnen. Allein vom Ernestinum hatten sich 15 Zweierteams beworben. Ihr Lehrer Lars Hußmann hatte vor zweieinhalb Jahren die Kooperation mit dem Bundesligisten eingefädelt, seither ist das Gymnasium Partnerschule von 96. Als Folge gibt es verbilligte Stadionkarten samt Bahnanreise. Hußmann: „Und die werden genutzt wie verrückt, gelten aber nur für Bundesliga und DFB-Pokal.“

Marcel freute sich riesig, als Hußmann in den Englisch-Unterricht kam und die Gewinnmitteilung übergab. „96 ist zwar nicht mein Lieblingsverein, sondern Schalke 04, aber ich werde alle Aufgaben gerne angehen“, sagt der Jung-Reporter. Mit Laura Pascalle habe er sich noch nicht über eine Arbeitsteilung abgesprochen. Marcel fährt mit seinen Eltern zum Stadion, die immerhin echte 96-Fans sind. Dort ist auch Hußmann, aber die drei Erwachsenen dürfen nicht mit auf die Pressetribüne.

Laura Pascalle will eigentlich Rechtsanwältin werden, alternativ Tierreporterin. Hannover 96 und Bayern München sind ihre Vereine. Marcels und Laura Pascalles Tipp: 2:1 für Hannover. Sprechen würde Marcel am liebsten mit Jan Schlaudraff und Marco Marin, Laura Pascalle mit allen Spielern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr