Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Zweimal im selben Geschäft geklaut

Rinteln Zweimal im selben Geschäft geklaut

Nach zwei dreisten Taten in demselben Schuhgeschäft innerhalb von 24 Stunden muss ein diebisches Pärchen nun tief in die Tasche greifen: Für das unbezahlte Mitnehmen von insgesamt acht Paar Sportschuhen im Wert von knapp 400 Euro haben ein 33-jähriger Mann und seine Komplizin (32) jeweils Geldstrafen in Höhe von 1000 Euro zu bezahlen.

Voriger Artikel
Neue Pläne für den Brückentorkomplex
Nächster Artikel
„Ich habe den Tacho nicht manipuliert“

Rinteln. Die Summe setzt sich aus 100 Tagessätzen zu je zehn Euro zusammen. Dabei erging das Urteil in Abwesenheit der beiden Angeklagten. Trotz ordnungsgemäßer Ladung war das Duo nicht zur Verhandlung vor dem Rintelner Amtsgericht erschienen.

Der Erste Staatsanwalt André Lüth stellte daraufhin den Antrag auf Erlass eines Strafbefehls mit den genannten Sanktionen gegen die beiden Abwesenden. Richter Christian Rost entsprach diesem Antrag. Über die Angeklagten wurde nur so viel bekannt: Die Frau stammt aus Aserbaidschan, der Mann aus Armenien. Beide sollen derzeit unter derselben Adresse in der Nähe von Kassel wohnen.

Der Fall: Anfang Januar 2014 gingen die Frau und der Mann mit einem Kinderwagen in ein Rintelner Schuhgeschäft. Dort packte die 32-Jährige verschiedene Markenschuhe aus und probierte diese an. Dann entfernte das Duo unbemerkt die Sicherungsetiketten von fünf Paar Sportschuhen im Gesamtwert von gut 200 Euro. Kurz darauf bezahlte die Frau ein Paar Damenstiefel (im Wert von etwa 30 Euro) an der Kasse, während die Sportschuhe unbezahlt eingesteckt und so aus dem Laden geschafft wurden.

Nur einen Tag später suchten die beiden erneut das Schuhgeschäft auf. Die 32-Jährige sprach eine Angestellte an und wollte die am Vortag erworbenen Stiefel umtauschen. In der Zwischenzeit nahm ihr Komplize drei Paar Sportschuhe für rund 160 Euro an sich.

Er entfernte abermals die Sicherungsetiketten und ging zum Ausgang. Doch dort ertönte das Alarmsignal, weil die Markenschuhe aufgrund des Geschehens am Vortag nun zusätzlich gesichert waren. maf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr