Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Ortsteile 3000 Quadratmeter mehr für Artenvielfalt
Schaumburg Rinteln Rinteln Ortsteile 3000 Quadratmeter mehr für Artenvielfalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 28.08.2014
Nabu-Helfer ziehen einen Zaun um die erweiterte Streuobstwiese. Quelle: pr.
Anzeige
Hohenrode

„Viele fleißige Hände sorgen am Samstag dafür, dass die Fläche unterhalb der Hünenburg in kurzer Zeit mit fast 400 Meter Weidezaun umschlossen ist“, teilt die Rintelner Ortsgruppe im Naturschutzbund (Nabu) mit.

 Die grün lackierten Metallpfähle umsäumen die neuen Weideflächen der Nabu-Streuobstwiese, die um insgesamt 3000 Quadratmeter erweitert wird. Nick Büscher, Vorsitzender der Nabu-Gruppe, freut sich über den Fortschritt: „Vor einiger Zeit hatten wir mit finanzieller Hilfe des Lions Clubs Rinteln Grundstücke unterhalb der bisherigen Streuobstwiese erworben und können nun eine Erweiterung der Weideflächen vornehmen.“ Und mit Unterstützung der Stadt Rinteln, die ein Grundstück für die extensive Beweidung und Grundstückspflege zur Verfügung gestellt hat, vergrößert sich die bisherige Weidefläche um fast ein Drittel.

 Dies begeistert auch Britta Raabe, Betreuerin der dem Naturschutzbund gehörenden Skuddenherde: „Wir werden spätestens im nächsten Jahr damit beginnen, die Tiere auf der neuen Wiese weiden zu lassen.“ Aber bereits in diesem Jahr, so Raabe weiter, werde der Nabu Rinteln noch Obstbäume alter Sorten auf der neuen Fläche pflanzen.

 Das Projekt wird als Teil des Jubiläumsprojektes „Streuobstwiesen blühen auf!“ von der niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung gefördert, die dieses Jahr „25-Jähriges“ feiert. r

Anzeige