Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Ortsteile Fahrzeuge erheblich demoliert
Schaumburg Rinteln Rinteln Ortsteile Fahrzeuge erheblich demoliert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 04.02.2016
Auf der Extertalstraße sind die Trümmer weit verteilt. Rettungssanitäter versorgen die Verletzten. Quelle: tol
Anzeige
Rinteln

Die Nord-Süd-Achse war für rund 80 Minuten vollgesperrt.

Ein 43-jähriger Mann aus dem Extertal fuhr mit seinem Peugeot in Richtung Rinteln. Vor ihm stauten sich gegen 14.40 Uhr Autos vor der Abzweigung Strüvensiek. Der Fahrer versuchte zwar eine Vollbremsung, jedoch rutschte sein Wagen dabei in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Skoda einer Fahrerin (23) aus dem Extertal zusammen.

Beide Fahrzeuge kamen an den Seitenstreifen der Fahrbahn zum Stehen. Alle Insassen wurden verletzt und mussten von Rettungssanitäter und Notarzt versorgten werden. Die Beifahrerin (34) aus dem Peugeot wurde zur weiteren Untersuchung ins Klinikum nach Hameln gebracht. Die Fahrerin des Skoda wurde zu einem Unfallarzt nach Rinteln gebracht. Die Polizei hatte die viel befahrene Extertalstraße zwischen der Exter Kreuzung und der Kasseler Landstraße abgesperrt, da die Fahrbahn mit Trümmerteilen übersät war. Viele Autos und Lastwagen ignorierten aber an der Exter Kreuzung die Pylonen und Blitzleuchten.

Beide Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden, auf der Fahrbahn wurden anschließend ausgelaufenen Kraftstoffe mit Ölbindemittel abgebunden. Die Straßenmeisterei Rinteln stellte vor der Unfallstelle Hinweisschilder auf. Die Straße wurde kurz nach 16 Uhr wieder freigegeben. tol

Rinteln Ortsteile Wildwuchs am Bahndamm gestutzt - Freie Sicht sorgt für Misstrauen

Einen der modernsten und schönsten dörflichen Bahnübergang in der Region hat Engern im Zug der Rehre schon bekommen. Nun ist auch noch der Wildwuchs aus Weiden, Birken und Brombeeren am Bahndamm zurechtgestutzt worden.

04.02.2016
Rinteln Ortsteile Vollsperrung, drei Verletzte - Unfall auf Extertalstraße

Drei Verletzte forderte ein Unfall auf nasser Fahrbahn am Montagnachmittag auf der Extertalstraße.

01.02.2016

Die idealisierte Form liest sich so: Wenn die kleine Feuerwehr aufgelöst wird, weil es nicht mehr genug Kameraden gibt, die den Dienst aufrechterhalten können, dann schließen sich die Brandbekämpfer einer Wehr im Nachbarort an. Die Die Realität sieht anders aus.

01.02.2016
Anzeige