Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Ortsteile Großes Fahrzeugaufgebot zum Geburtstag
Schaumburg Rinteln Rinteln Ortsteile Großes Fahrzeugaufgebot zum Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 19.06.2015
Auf der abschüssigen Bahn in Schoholtensen zeigt sich, wer bei den „Eimerfestspielen“ in Form ist. Quelle: Archiv
Anzeige
Schoholtensen

„Eimerfestspiele“ – also Wettkämpfe nach den alten Richtlinien sind für Freitag, 3. Juli, ab 16.30 Uhr, in Schoholtensen geplant. Ein Wettstreit nach neuen Richtlinien steh am Sonntag, 5. Juli, ab 9 Uhr auf dem Programm. „Es haben sich schon einige Auetaler Wehren und befreundete Gruppen aus dem Umland angemeldet. Allerdings haben wir noch nicht alle Karten zurück. Sicher liegt das am Poststreik“, stellte Ortsbrandmeister Wilhelm Riebe schmunzelnd fest und bat dringend um die An- oder Abmeldungen.

Oldtimer dürfen bei dem Fest auch nicht fehlen. Schließlich ist das ein Steckenpferd von Riebe und der Ortswehr. Es gibt dort die noch immer funktionsfähige Handdruckspritze von 1889, einen offenen Tragkraftspritzenanhänger mit Breuer TS 8/8 aus dem Jahr 1934, den Ford TSF von 1972 und das neue TSF. Dazu gesellt sich ein Unimog aus dem Jahr 1954, der dem Ortsbrandmeister gehört und den Tragkraftspritzenanhänger zieht. „Alle unsere Maschinen und Fahrzeuge sind noch funktionsfähig“, stellt Riebe stolz klar.

Zu den Feuerwehrfahrzeugen sollen sich am Sonntag, 5. Juli, ab 9.30 Uhr noch alte Trecker gesellen. „Wir haben fünf Oldtimerclubs eingeladen und bringen so sicher eine eindrucksvolle Fahrzeugschau auf dem Wettkampfplatz auf dem Hof Tadge zustande“, freut sich Riebe. Außer den „Oldies“ wird auch das neue Flugfeldlöschfahrzeug aus Achum bei der Schau zu sehen sein.

Oldtimertreckerfahrer, die mit ihren Fahrzeugen dabei sein möchten, sollten sich bei Riebe unter Telefon (05752) 840 melden. „Je mehr, desto besser. Wir freuen uns über jeden Treckerfahrer und auf viele Festbesucher.“ la

80 Jahre sind zwar eine lange Zeit und sicher auch Grund zum Feiern, aber nach alter Tradition keine „richtige“ Marke für ein Jubiläum. Darum beschränkte sich die Ortsfeuerwehr Wennenkamp darauf, ihren runden Geburtstag mit einem Festkommers zu würdigen.

18.06.2015

Das Wort ergreift in der Sitzung des Gemeinderates Friedrich Gärling, und auf diesen Moment hat er mit der CDU dreieinhalb Jahre warten müssen.

18.06.2015

Wie in besten Zeiten: mehr als 2000 Besucher im und am Kloster Möllenbeck, eine milde Frühsommernacht, und eine Stimme, wie man sie dort besser seit Harry Welling nicht gehört hat.

17.06.2015
Anzeige