Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Ortsteile Hausschwamm droht – Fenster undicht
Schaumburg Rinteln Rinteln Ortsteile Hausschwamm droht – Fenster undicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 10.09.2015
Die Fahrbahn der Straße Zum Waldwinkel zerbröselt. Im Oktober sol die alte Asphaltdecke abgefräst und eine neue aufgebracht werden. Quelle: dil
Anzeige
Todenmann

„Es handelt sich um etwa 100 Meter Länge“, sagt Uwe Quindt vom Tiefbauamt der Stadt. „Wir werden im Oktober die drei Meter breite Asphaltdecke abfräsen und erneuern lassen. Das ist eine Straßenunterhaltungsmaßnahme, es werden also keine Anliegergebühren erhoben.“

 Für die Beratung des Haushaltes 2016 der Stadt Rinteln hat Ortsbürgermeister Uwe Vogt die Sanierung der Friedhofskapelle angemeldet. „Dort haben wir im Keller schon Hausschwammbefall. Das Mauerwerk muss ringsherum freigelegt und mit einem Schutzanstrich versehen werden, am besten noch eine Drainage dazu“, sagt Vogt. Im Investitionsplan der Stadt, der in Kürze im Finanzausschuss beraten und im Dezember im Rat beschlossen wird, stehen hierfür 8000 Euro. Doch damit nicht genug: Die Fenster der Friedhofskapelle an der Süd- und Ostseite sind nicht mehr dicht. „Sie sind bleiverglast. Durch die Stürme der letzten Zeit hat Winddruck die Lötstellen gelöst“, erklärt Vogt. „Eine Lösung könnte sein, ein Schutzfenster außen vorzusetzen.“ Hierfür stehen im Investitionsplan 15000 Euro. Das 1033 Einwohner zählende Kirschendorf kann voraussichtlich ab nächstem Jahr etwas mehr für die Pflege der Kultur und die Betreuung der Senioren tun. Durch eine neue Berechnungsmethode für die Ortsratsmittel der Stadt würden statt 611 nun 703 Euro für Kultur bereitstehen, für Senioren statt 790 nun 882 Euro.

 Am morgigen Mittwoch tagt der Ortsrat ab 19 Uhr im Gasthaus „Zur Linde“ an der Hauptstraße. dil

Anzeige