Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Ortsteile Krone ohne Königin
Schaumburg Rinteln Rinteln Ortsteile Krone ohne Königin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 24.09.2014
Tanz um die Erntekrone nach getaner Arbeit. Auch wenn sich Anderes verändert, die Krone soll unbedingt weiterhin zum Fest gehören.  Quelle: who
Anzeige
Wennenkamp

Veränderte Gegebenheiten verlangten im Laufe der letzten Jahre die Anpassung des Festes. Die aktuellste Veränderung ist, dass die Wennenkämper ihr altes Fest jetzt unter Einbeziehung der Mega-Grillhütte am Feuerwehrgerätehaus feiern können. Und die bietet neben logistischen Vorteilen vor allem viel Platz unter festem Dach.

 „Wir können hier drin locker 80 Sitzplätze unterbringen und für unsere Matjesparty morgen sind wir sogar schon ausverkauft“, erklärte Friedel Garbe als Komitee-Vorsitzender am Freitagabend erfreut. Die Party unter dem Titel „Matjes mit Musik“ ist eine der am besten angenommenen Veränderungen des „Erntefestes neuer Zeitrechnung“, muss man dazu wissen. Aus der einen Veranstaltung, zu der über Jahre noch Rührei mit Bratkartoffeln auf der Speisenkarte stand, haben die flexiblen Wennenkämper inzwischen Programm für zwei Abende gemacht. Denn Rührei mit Speck und was sonst noch an deftigen Beilagen dazu gehört, gibt’s jetzt am Freitagabend als Imbiss beim Kranzbinden. Und das ist ein Element, das weiterhin untrennbar zum Erntefest im Taubenberg gehört, machte Friedel Garbe klar, als die Krone vollendet und viele Gäste schon nach Hause gegangen waren. Vermutlich um Energien zu sammeln für den nächsten Abend. Denn Kranzbinden bedeute Arbeit, nicht zuletzt, weil es für den Schmuck der Erntekrone über hundert Eier brauche, „die erst noch alle ausgeblasen werden müssen“. Und „eine Erntekönigin haben wir wohl schon seit zehn Jahren nicht mehr“.

 Trotz aller Veränderungen gibt es für den Fortbestand des Erntefestes optimale Rahmenbedingungen, wie die Gäste am Wochenende selbst erleben durften. Denn unter dem Dach der Schutzhütte lässt es sich nicht nur passabel feiern, sondern sie bietet noch mehr Vorzüge, musste Friedel Garbe gar nicht erst groß erläutern. Denn das Konzept mit separatem Küchenabteil und der Möglichkeit den Innenraum durch nur noch ein einziges vorgesetztes Zelt ohne großen Aufwand und Kosten problemlos erweitern zu können, ging bei der Premiere voll auf.

Von Werner Hoppe

Einmal im Jahr ist das Klosterdorf im Ausnahmezustand. Dieses Wochenende feierte das ganze Dorf, alle Vereine und Einwohner drei Tage lang gemeinsam. Beim bunten, farbenfrohen Festumzug zeigten am Sonntagnachmittag 14 Gruppen ideenreich gestaltete Wagen. Besonderes Lob zollten viele Besucher dem SC Schwalbe für dessen Piratenschiff.

24.09.2014

Die Umkleideräume und Duschen am Sportplatz des TSV Eintracht Exten sind eng und nicht mehr zeitgemäß. Das hat der Verein Ortsbürgermeister Thorsten Kretzer (CDU) mitgeteilt und um einen Anbau zur Erweiterung und Modernisierung der Kapazitäten gebeten.

18.09.2014

Einschulung – ein großer Tag für die kleinen Abc-Schützen. Bepackt mit einem riesigen Ranzen, begleitet von Mama, Papa, Schwester, Bruder, Oma, Opa, Patin, Pate, Tante und Onkel begann für die sechsjährigen Mädchen und Jungen ein neuer Lebensabschnitt.

14.09.2014
Anzeige