Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Ortsteile Mühlen der Justiz mahlen langsam
Schaumburg Rinteln Rinteln Ortsteile Mühlen der Justiz mahlen langsam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:06 01.06.2018
Anzeige
REHREN

„Die haben die Minion-Köpfe und auch die Bahn mit schwarzer Farbe besprüht. Das kann man nicht von dem bearbeiteten Sandstein entfernen. Ich würde aber die Köpfe erneuern“, sagte der Hausmeister und Steinbildhauer Friedjof Runge.

Allerdings hält Schulleiter Carl Gundlach den Künstler noch etwas zurück. „Die Täter wurden gesehen – und das Ganze wurde zur Anzeige gebracht. Solange das Verfahren läuft, dürfen wir daran nichts verändern“, so Gundlach. „Und die Mühlen der Justiz mahlen langsam.“

Die Polizei kann keine weiteren Auskünfte zu dem Verfahren geben. Der Vorgang liegt bei der Staatsanwaltschaft in Bückeburg.

Die „Ehemaligen-Mauer“ enthält Gesichter, die jeder Viertklässler der Grundschule, mit Unterstützung von Runge, in Sandstein gehauen hat, und dient der Erinnerung. Mehr als 300 Gesichter sind darin inzwischen verewigt – und die Mauer wächst weiter. Um sie sinnvoll nutzbar zu machen, hat Runge die Gesichter-Steine zu einer Mauer verarbeitet, Bänke und die Murmelbahnen mit den witzigen Minion-Köpfen integriert. „Es ist schade, dass die Köpfe jetzt die Schandflecken der Mauer sind“, so Runge. la

Anzeige