Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Ortsteile Sonnenblumenfest des Kinderschutzbundes
Schaumburg Rinteln Rinteln Ortsteile Sonnenblumenfest des Kinderschutzbundes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 06.09.2015
Die Bigband des Ernestinums spielt beim Sonnenblumenfest. Quelle: pr.
Anzeige
Rinteln/Möllenbeck

Die großen und kleinen Besucher erwartet eine Fülle von kostenlosen Spiel- und Bastelangeboten. Auf vier Ponys können Kinder bis zwölf Jahre außerdem an einem kleinen Ausritt durch die Obstwiesen hinter dem Kloster teilnehmen.

Für das leibliche Wohl wird mit Würstchen, Eintopf, Kartoffelpuffer, Kuchen und Torten sowie Eis gesorgt. Dazu passend werden Kaffee, Cocktails und Erfrischungsgetränke angeboten. In der Tombola warten mehr als 900 Preise auf Gewinner. Der Erlös aller Verkäufe ist für Angebote des Kinderschutzbundes bestimmt.

Das Fest steht unter dem Motto „Musik liegt in der Luft“. Passend dazu können die Kinder Musikinstrumente basteln. Auf der Bühne musizieren die Feuerwehrkapelle Möllenbeck, die Ernestinum-Bigband und die Rintelner Formation „Simca“. Dazwischen gibt es Tanzeinlagen der Cheerleader aus Krankenhagen, der Jazzdance-Gruppe des SV Engern und von Mädchen aus dem Hort im Kinderschutzbund.

Petra Rabbe-Hartinger, Vorsitzende des Kinderschutzbundes Rinteln, weist noch auf eine weitere Attraktion hin: „Beim Fest kann man dem Kinderschutzbund als Vereinsmitglied beitreten. Unter den ersten 30 Neumitgliedern verlosen wir einen Rundflug über Rinteln und zwei Frühstücksgutscheine für den ‚Stadtkater‘.“

Wer für das Kuchenbüfett noch eine Torte oder einen Obstkuchen backen möchte, kann sich bei Martina Platen, Telefon (05751) 917437, melden. r

Mit einem Rundgang durch die DLRG-Wachstation am Doktorsee in Rinteln hat ein spannender Abend für Vertreter der Bürgerstiftung Schaumburg begonnen. Die DLRG-Ortsgruppe Rolfshagen hatte zu einer Leistungsschau eingeladen, um sich so für die finanzielle Unterstützung durch die Bürgerstiftung zu bedanken.

05.09.2015

Die Entscheidung der Schulleitung, dass Erst- und Zweitklässler zu Beginn des Schuljahres nicht in Steinbergen, sondern in Deckbergen eingeschult werden, rief bei einigen Kindern am Abend des kurzfristig anberaumten Elternabends Enttäuschung hervor. Noch am Montag hat es offenbar bei den Grundschülern aus Steinbergen bittere Tränen gegeben. Das sagt jedenfalls Lars Hildebrandt. Der Vater aus Steinbergen hat einen Sohn, der künftig die zweite Klasse besucht und auch von den Umzugsplänen der Grundschule betroffen ist.

04.09.2015

Um 13.45 Uhr ist die Endrunde der Boulemeisterschaft der Gemeinde Auetal erst 45 Minuten alt, aber die Hattendorfer Feuerwehr kann ihre Kugeln getrost einpacken, das Turnier ist für sie quasi beendet: Das erste Spiel ist verloren gegangen, und im zweiten und letzten Spiel der Gruppenphase wartet mit den „Beginners“ aus Rehren der Titelverteidiger: Da gibt es für die Hattendorfer eigentlich nichts zu holen. Aber im Boule gilt: Manchmal läuft es und manchmal nicht.

03.09.2015
Anzeige