Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Stadt 4000 Euro für krebskranken Paul
Schaumburg Rinteln Rinteln Stadt 4000 Euro für krebskranken Paul
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 17.07.2015
Petra Sieve (hinten links) und Peter Bekricht von der Bürgerstiftung Schaumburg überreichen den Scheck in Höhe von 4000 Euro an Kita-Leiterin Catrin Witt. 36 Kinder bedankten sich lautstark für diese Spende für Paul. Quelle: peb
Anzeige
Rinteln

Rinteln. Petra Sieve und Peter Bekricht überreichten einen Scheck von 4000 Euro an die Leiterin der Kindertagesstätte am Kreiskrankenhaus, Catrin Witt, die die Typisierungsaktion am Sonntag, 19. Juli, zwischen 11 und 16 Uhr in der Mehrzweckhalle in Todenmann organisiert.

„Es ist uns ein Herzenswunsch, die Aktion zu unterstützen. Wir von der Bürgerstiftung hoffen sehr, dass für Paul ein Stammzellenspender gefunden wird, damit er schnell wieder gesund wird“, sagte Bekricht. Witt berichtete, dass Pauls Eltern von der Solidarität sowie der Unterstützung aus der Bevölkerung ganz ergriffen seien.

Die im Jahr 2004 gegründete Bürgerstiftung Schaumburg fördert entsprechend ihrer Satzung nachhaltige Projekte in den Bereichen Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft, Integration von ausländischen Mitbürgern, insbesondere von Jugendlichen, eine Kultur der gewaltfreien Konfliktlösung, Umwelt- und Naturschutz, Toleranz und Eigenverantwortung der Bürger Schaumburgs sowie kulturelle und soziale Aufgaben.

Im Jahr 2014 wurden insgesamt 53 Projekte mit Förderzusagen in Höhe von 73545 Euro unterstützt. In den Jahren von 2010 bis 2014 betrug das Fördervolumen 355563 Euro für 241 Projekte. Die Organisatoren der Typisierungsaktion hoffen auf weitere Spenden: DKMS Spendenkonto, Volksbank Hameln, IBAN: DE78254621600659283000, BIC: GENODEF1HMP, Stichwort: Paul. peb

Rinteln Stadt Poetry Slam im Ernestinum - Kraftvoll und klug

Es ist schon erstaunlich, wie genau Jugendliche hinschauen; wie kritisch sie Erwachsene wahrnehmen, die sich hinter ihren Rollen und Masken verschanzen; wie sehr sie die Welt mit ihrem Sog zur Mittelmäßigkeit fürchten; und wie genau sie ihre eigene innere Welt wahrnehmen, die Leere, die Traurigkeit, die Sehnsucht, den Schmerz.

15.07.2015

„Als die Mensa gestaltet wurde“, erinnert sich Lehrerin Evelyn Krohn, „wurde an den Wänden extra Platz für eine Galerie aus Schülerbildern eingeplant, der dann mit einer jährlich wechselnden Ausstellung bestückt werden sollte.

15.07.2015
Rinteln Stadt Neubürger begrüßt - Empfang der Stadt Rinteln

750 Einladungen hat Julia Kablau, die dieses Jahr das erste Mal für die Organisation des Neubürgerempfanges der Stadt Rinteln zuständig war, verschickt. 60 der Angeschriebenen nahmen das Angebot an, und diesen wurde wieder einmal einiges geboten.

15.07.2015
Anzeige