Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Stadt Elena Kuhls vom Bauoberrat aufgestiegen
Schaumburg Rinteln Rinteln Stadt Elena Kuhls vom Bauoberrat aufgestiegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 17.12.2015
Bürgermeister Thomas Priemer (r.) übergibt seiner neuen allgemeinen Vertreterin, Baudezernentin Elena Kuhls, die Urkunde für die Beförderung zur Städtischen Baudirektorin. Quelle: dil
Anzeige
Rinteln

Der Rat hat dies in seiner Sitzung am 3. Dezember so beschlossen, Bürgermeister Thomas Priemer übergab gestern die Ernennungsurkunde.

Kuhls kam Anfang 2014 als Nachfolgerin von Koch ins Rathaus, durfte das wohl schönste und größte Büro der Stadtverwaltung beziehen. Als zum 1. Oktober auch der Erste Stadtrat Jörg Schröder die Verwaltung verließ, rückte sie zur ersten allgemeinen Vertreterin des Bürgermeisters auf. Außerdem vergrößert sich das Baudezernat ab 1. Januar 2016 um die Hochbauabteilung, die erst 1999 zur Gemeinnützigen Verwaltungs- und Siedlungsgesellschaft (GVS) bei den Stadtwerken ausgegliedert worden war. „Eine Menge zusätzlicher Aufgaben, das rechtfertigt eine neue Stellenbeschreibung und die Beförderung“, so Priemer.

„Als ich vor zwei Jahren kam, reizte mich die Aufgabe, weil in einer Stadt von der Größe Rintelns baulich alles noch einigermaßen überschaubar ist“, erzählt Kuhls. „Ich hatte nicht gedacht, dass ich so schnell zur allgemeinen Vertreterin des Bürgermeisters werden würde. Ich merke den Unterschied bereits. Ich muss in Vertretung des Bürgermeisters zu vielen Gesellschafterversammlungen, husche manchmal nur noch von einem Termin zum anderen. Aber ich habe jetzt für die Organisation auch eine neue Vorzimmerdame, und zwar in Vollzeit.“

Also in Vertretung des Bürgermeisters auch schon mal die Chefin im Rathaus geben? „Ja, aber bisher nur einen Tag“, sagt Kuhls schmunzelnd, und Priemer ergänzt sofort: „Aber wir sind heute ja so gut vernetzt, dass ich auch bei einem Besuch in Slawno leicht telefonisch erreichbar bin. Und notfalls gibt es ja noch WhatsApp.“ Und Kuhls erwidert, aber wohl eher auf sich bezogen: „Man kann aber ja auch angeben, dass man nicht erreichbar sein will.“

Eine Vertretungssituation könnte in einem Jahr auch bei der Benefiz-Versteigerung des beruflichen Gymnasiums Gesundheit und Soziales auf dem Rintelner Adventszauber entstehen. Priemer hat’s schon mal gemacht, Kuhls Amtsvorgänger Schröder auch. Mit Awo-Chefin Heidemarie Hanauske und der Grünen-Abgeordneten Ursula Helmhold haben sich dort schon zwei Frauen beim Preishochtreiben gut geschlagen. Priemer nickt: „Das wäre eine gute Idee.“

Bürgermeister Thomas Priemer (r.) übergibt seiner neuen allgemeinen Vertreterin, Baudezernentin Elena Kuhls, die Urkunde für die Beförderung zur Städtischen Baudirektorin.dil

Die Lederjacke im Wert von 400 Euro hat um 16.10 Uhr bei warmer Nachmittagssonne noch keine Chance, eine Stunde später sind die Füße kalt, zieht die Kälte unter die Kleidung, und schon bietet jemand 105 Euro.

16.12.2015
Rinteln Stadt Irakischer Flüchtling und Regisseur berührt das Publikum - Fluchtgeschichten auf der Bühne

Roshde Al-Fatlove (37) hat mehr als nur einen Albtraum hinter sich. Der Regisseur des Theaterstücks („Albtraum“) der Flüchtlinge in der Notunterkunft Prince Rupert School in Rinteln hat noch vor seiner Flucht aus dem Irak wohl mit das Schlimmste durchgemacht, was Eltern passieren kann.

14.12.2015
Rinteln Stadt Rintelner Stadtwerke ziehen um - Im Januar ein Haus weiter

Wer ab Januar persönlich etwas bei den Stadtwerken Rinteln zu erledigen hat, Fragen zu seiner Jahresschlussabrechnung hat, einen anderen Tarif, zu Hause SmartHome einrichten oder die Chipkarte für den Cashstromzähler aufladen will, muss künftig 50 Meter weiter gehen.

14.12.2015
Anzeige