Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Stadt Ex-Lebensgefährtin vorden Kindern gewürgt
Schaumburg Rinteln Rinteln Stadt Ex-Lebensgefährtin vorden Kindern gewürgt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 12.04.2017
Quelle: Symbolfoto (dpa)
Anzeige
RINTELN

Die junge Frau musste kurz nach Luft ringen, hatte später Schluckbeschwerden und zog sich mehrere Hämatome zu. Moralisch besonders verwerflich: Die Tat ereignete sich in Anwesenheit von insgesamt drei kleinen Kindern.

An einem Abend im Januar 2016 suchte der Angeklagte seine Ex-Freundin in deren Wohnung auf. Dort waren auch die beiden gemeinsamen Kinder und eine Bekannte des späteren Opfers mit ihrem Sohn. Wegen einer Kleinigkeit geriet das ehemalige Paar dann in Streit: Der heute 34-Jährige sollte den Müll runterbringen, was er aber nicht wollte. Es kam zu gegenseitigen Handgreiflichkeiten, ehe der Mann ausrastete und die Frau gegen die Wand schubste und würgte.

Inzwischen hat sich das Verhältnis der beiden entspannt, es läuft relativ gut, wie sich im Rahmen der Gerichtsverhandlung herausstellte. Er sieht die Kinder regelmäßig, Absprachen klappen. Obwohl das Opfer keinen Strafantrag gestellt hat, konnte die Tat verfolgt werden: Die Staatsanwaltschaft bejahte nämlich das besondere öffentliche Interesse. So forderte denn auch Staatsanwalt Timo Goldmann eine Geldstrafe in Höhe von 40 Tagessätzen für den Arbeitslosen. Richter Christian Rost erkannte letztlich auf 20 Tagessätze. maf

Anzeige