Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Stadt Fahrzeugangebot Schritt für Schritt ausweiten
Schaumburg Rinteln Rinteln Stadt Fahrzeugangebot Schritt für Schritt ausweiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 31.01.2015
Weiter beliebt: Draisinenfahrten von Rinteln ins Extertal. Quelle: tol
Anzeige
Rinteln

Der verregnete Sommer drückte zwar etwas auf die Buchungen aber die Fußball-Weltmeisterschaft hat nicht geschadet. „Im Gegenteil, wir hatten ja darauf zugeschnittene Angebote“, sagt Stadtmanagerin Simone Niebuhr. So starteten etliche Gruppen in Trikots oder mit Fahnen ihrer Lieblingsnationalelf.

 Derzeit verfügt der Draisinenbahnhof an der Extertalstraße über 36 „Schienenfahrräder“, eines davon mit Elektroantrieb. „Die E-Draisine wird regelrecht geliebt, vor allem von Senioren und Behinderten“, stellt Niebuhr fest. Wird bald eine zweite E-Draisine angeschafft? Niebuhr: „Darüber ist noch nicht entschieden, aber wir wollen generell unseren Fahrzeugbestand Schritt für Schritt ausweiten.“

 Für die früher beliebten Betriebsbesichtigungen habe es in den vergangenen Jahren weniger Nachfrage gegeben. „Da sie recht aufwendig zu organisieren sind, hatten einige Betriebe schon für 2014 um eine Pause gebeten“, so Niebuhr. „Diese Pause wird in diesem Jahr fortgesetzt, allerdings weil wir am 19. September ohnehin wieder einen Tag der offenen Tür im Industriegebiet Süd haben. Da kann man sich in den meisten Firmen umsehen.“

 Pro Rinteln wird also erst 2016 wieder Betriebsbesichtigungen anbieten. Aber man kann diese bei einigen Firmen auch direkt buchen: zum Beispiel bei WeserGold, der Glashütte O-I und dem Spirituosenhersteller Schwarze & Schlichte. dil

Rinteln Stadt Rintelner erinnern an Auschwitz-Befreiung - Rosen gegen das Vergessen

70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz – das haben 19 Schüler des Gymnasiums Ernestinum gestern zum Anlass genommen, sich mit dem Gedenken zu befassen.

30.01.2015
Rinteln Stadt Rintelner Schüler gründen Unternehmen - Satter Sound für stille Elektroautos

Elektroautos sind langsam auf dem Vormarsch, aber ihnen gehört die Zukunft, sagen Fachleute. Doch ihre Geräuschlosigkeit ist eine Gefahr für Blinde und Fußgänger allgemein.

30.01.2015

Schreckensnachricht für die Polizei gestern Abend in Rinteln: Gegen 20.30 Uhr geht bei den Einsatzkräften der Alarm ein, dass eine Frau unter der Weserbrücke in den Fluss gegangen sein soll. Eine Streifenwagenbesatzung der Rintelner Polizei macht sich sofort auf die Suche nach der Unbekannten.

29.01.2015
Anzeige