Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Stadt Freie Fahrt auf neuer Fahrbahn
Schaumburg Rinteln Rinteln Stadt Freie Fahrt auf neuer Fahrbahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 21.07.2016
Vor den Baustellenenden bei Hessendorf (unser Bild) und kurz hinter der Einmündung Braasstraße staute sich der Verkehr. Quelle: jan
Anzeige
RINTELN

Um 12.30 Uhr baute ein Trupp der Fachfirma Ripkens die Absperrungen und Warnbaken an der Auf- und Abfahrt Rinteln Nord (Konrad-Adenauer-Straße) ab. Damit kann der Verkehr wieder ungehindert fließen, und mit dem Stau in der Innenstadt ist es auch vorbei.

Zur Mittagszeit wurden die regulären Ampeln an der B238-Auf- und Abfahrt Konrad-Adenauer-Straße und an der Büntekreuzung wieder in Betrieb genommen. Die während der zweiwöchigen Umleitungsphase geltenden Baustellenampeln wurden noch am Nachmittag abgebaut. An dem jetzt fertig sanierten Teilstück der Bundesstraße zwischen den Abfahrten Rinteln Nord und Mitte brachten Arbeiter am Nachmittag noch Markierungen auf die Fahrbahn.

500 Meter fehlen noch

Zugleich mit dem Abschluss der Sanierungsarbeiten im nördlichen Abschnitt nahm die Baufirma Matthäi das noch nicht sanierte Reststück der Fahrbahn zwischen der Einmündung Braasstraße und Hessendorf in Angriff. Am Montagmorgen begannen die Fräsarbeiten in diesem kurzen Abschnitt. Dort waren die Arbeiten am 4. Juli abgebrochen worden, weil mit dem dritten Bauabschnitt zwischen Rinteln Nord und Mitte begonnen wurde. Bis zum Mittag hatte die Fräse den Asphalt auf der Süd-Nord-Fahrspur (Möllenbeck Richtung Steinbergen) komplett entfernt, sodass noch am Nachmittag mit der Asphaltierung begonnen werden konnte. Der Verkehr wurde einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. An beiden Baustellenenden kam es für Autofahrer zu längeren Wartezeiten.

Nach Auskunft der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln werden die Arbeiten an diesem letzten Sanierungsabschnitt erneut unterbrochen. Von Montag, 8. August, an werden die Arbeiten demzufolge mit den letzten fehlenden 500 Metern im gleichen Abschnitt unter Ampelregelung fortgesetzt. Im Anschluss wird noch ein Stück der Landesstraße 435 im Bereich der Anschlussstelle der Bundesstraße 238 saniert. jan

Anzeige