Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Stadt „Galerie Alte Druckerei“ eröffnet
Schaumburg Rinteln Rinteln Stadt „Galerie Alte Druckerei“ eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 09.03.2016
Britta Kollenda, hier neben einem ihrer Werke mit Rintelner Motiven, begrüßte die Besucher ihrer Vernissage mit einem Glas Sekt. Quelle: cok
Anzeige
Rinteln

Etwa 80 Gäste kamen, nicht nur, um die Gemälde in den großen hellen Räumen zu bewundern, sondern auch, um der Malerin für ihre Zukunft als freie Künstlerin Glück zu wünschen. Musiker Maximilian Winkler begleitete den Abend am Keyboard.

 Auf unterhaltsame Weise erzählte Kollenda davon, wie ihr Mann ihr vor zwölf Jahren eine Profi-Staffelei zum Geburtstag schenkte, weil sie ihm erzählt hatte, dass sie eigentlich schon seit ihrer Kindheit davon träumte, einmal Malerin zu werden. Damit begann ein Experimentieren und Lernen, das nach und nach zu Ausstellungen führte, später zu ihrem kleinen Atelier am Kirchplatz und nun zu einer eigenen Galerie. Horst und Christiane Bödeker, die bis vor zwei Jahren ihre Druckerei in der Bäckerei geführt hatten, waren auch unter den Gästen und freuten sich, dass sie durch Überlassung ihrer Räume dazu beitragen können, die „Bäckerstraße in Farbe“ erstrahlen zu lassen.

 Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 16 bis 18 Uhr hat die „Galerie Alte Druckerei“ geöffnet. Viele der Bilder stellen sich als großflächiges, abstraktes Farbenspiel dar, und das Spiel mit der Farbe dominiert auch bei den gegenständlichen Motiven, seien es Landschaftsimpressionen oder Blicke auf Rintelns Weserbrücke, die Gassen und immer wieder auf Marktplatz und Nikolaikirche. Wer die Künstlerin bei der Arbeit beobachten will, wird sie oft in ihrem Kirchplatz-Atelier antreffen. cok

Anzeige