Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Stadt Historische Bauten neu bewerten
Schaumburg Rinteln Rinteln Stadt Historische Bauten neu bewerten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 10.12.2014
Quelle: SN
Anzeige
Rinteln

Um mit diesen Pfunden zu wuchern, sei aber eine fachliche Neubewertung der Gebäude im Kernstadtbereich notwendig.

 Einzelne Fachwerkbauten, Häuserensemble und bedeutende Bauten anderer Epochen sind bislang nicht im Verzeichnis der Baudenkmäler Rintelns enthalten. Das Verzeichnis müsse deshalb überarbeitet werden. Und das auch, weil verschiedene Baudenkmäler nicht mehr existieren. Für eine genaue Analyse des Baubestands seien spezialisierte Sachverständige zu beauftragen, die sich eng mit dem niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege in Hannover und der Unteren Denkmalbehörde abstimmen müssten.

 Wehrung verwies auf den Vortrag von Katrin Barthmann vom Landesamt für Denkmalpflege, das die Nachbegutachtung für notwendig erachtet, wenn die vorliegende Denkmalliste veraltet oder lückenhaft ist. Hinsichtlich der Kosten verwies Barthmann auf Duderstadt, wo die Begutachtung stattfand. Dort haben private Sponsoren die Stadtkasse mit Spenden entlasten können.

 Die Begutachtung sowie die Kostenfrage wurden neben weiteren Themen beim ersten Treffen des AKD-Vorstands mit Bürgermeister Priemer und Baudezernatsleiterin Elena Kuhls angesprochen. Wehrung berichtete, dass der neue Bürgermeister der Denkmalpflege gegenüber sehr aufgeschlossen sei. Die vom AKD vorgebrachte Initiative zur Neubegutachtung will Priemer verwaltungsintern abklären.

 Wehrung stellte weitere Pläne für das Jahr 2015 vor: Zusammenführung von Baudenkmalen mit Natur- und Kleindenkmalen, Sicherung des kulturellen Erbes in den Ortsteilen sowie die Kooperation mit den Denkmalpflegern aus den benachbarten Städten. Um die Neubegutachtung zu unterstützen, hat der AKD mit der Dokumentation der Altstadtstraßen begonnen. Diese Arbeit wird 2015 fortgesetzt. Außerdem will der AKD im kommenden Jahr fordernd die Belange des Denkmalschutzes in Rinteln vertreten. dil

Rinteln Stadt Initiative „Nachbarschaftliches Wohnen“ gegründet - Alternatives Wohnen in Rinteln

Immer mehr Menschen machen sich Gedanken über neue Wohnformen, die junge und alte Menschen zusammenbringen. Das Ziel ist eine Bildung von Hausgemeinschaften mit Frauen, Männern und Kindern, Familien mit jungen und älteren Kindern, Singles, Alleinerziehenden, Studenten und Rentnern mit und ohne Handicap, die sich gegenseitig unterstützen.

10.12.2014

Gut drei Monate nach einem seltsamen Vorfall in einem Rintelner Baumarkt ist nun das Bedrohungsverfahren gegen einen 64-jährigen Rentner eingestellt worden. Dieser war angeklagt, einem Detektiv mehrfach gedroht zu haben, er werde ihn umbringen.

08.12.2014

In Rinteln kommt jetzt offenbar aktiver widerstand gegen die Güterbahnpläne in Gang. Die WGS hat das Thema angeschoben, der Rat zog nach einer Sitzungsunterbrechung in breiter Front mit. Niemand will jetzt mehr tatenlos am Bahnsteig zurückbleiben. Wie schätzt die WGS die aktuelle Lage ein, und was erhofft sie sich? Redakteur Dietrich Lange sprach mit dem Fraktionsvorsitzenden Gert Armin Neuhäuser.

07.12.2014
Anzeige