Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Stadt Radwegenutzungspflicht an zwei Straßen aufgehoben
Schaumburg Rinteln Rinteln Stadt Radwegenutzungspflicht an zwei Straßen aufgehoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 01.05.2016
Anzeige
Rinteln

Das heißt: Radfahrern steht nunmehr frei, zu wählen, ob sie auf für Radfahrer freigegebenen Fußwegen fahren wollen oder lieber auf der Straße.

 Der Bauhof hat an beiden Straßen die Verkehrsschilder entsprechend ausgetauscht. Das neue Schild weist den Weg neben der Fahrbahn jetzt als Gehweg aus (blaues Schild mit Fußgängern), darunter befindet sich eine kleinere weiße Tafel, aus der hervorgeht, dass auch Radfahrer den Weg benutzen dürfen. Bis dato handelte es sich um kombinierte Rad-/Fußwege. Radler und Fußgänger teilten sich den Weg mit klar aufgeteilten Nutzungsbereichen: Radfahrer fahren links, Fußgänger gehen rechts. Mit der neuen Regelung sollen speziell langsame oder unsichere Fahrradfahrer weiterhin auf dem für Radfahrer freigegebenen Gehweg fortbewegen können.

 Aber: Im Unterschied zu der bisherigen Regelung haben Fußgänger auf den für Radfahrer freigegebenen Gehwegen absoluten Vorrang vor dem Fahrradverkehr. „Fahrradfahrer müssen ihre Geschwindigkeit an den Fußgängerverkehr anpassen“, teilt die Stadt mit. Grundsätzlich sei Schrittgeschwindigkeit einzuhalten. Falls nötig, etwa wenn sich besonders viele Fußgänger auf dem Weg befinden oder Rollstuhlfahrer oder Fußgänger mit Rollatoren entgegenkommen, sind die Radler angehalten, abzusteigen. „Fußgänger dürfen generell weder gefährdet noch behindert werden“, heißt es.

 Die Stadt Rinteln als untere Verkehrsbehörde kündigt an, die Verkehrssituation an der Konrad-Adenauer-Straße sowie am Galgenfeld im Hinblick auf entsprechende Behinderungen und Gefährdungen in den nächsten Wochen verstärkt zu beobachten. Eine Änderung der der jetzt getroffenen Freigaberegelung behält sich die Stadt vor.

 Darüber hinaus will die Stadt unter Beteiligung der diversen Interessengruppen, wie Senioren- und Behindertenbeirat sowie dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club, bis zum Sommer prüfen, bei welchen weiteren Radwegen im Stadtgebiet, die Radwegebenutzungspflicht aufgehoben werden soll. pk

Während sich der Bauherr Kay Steding und das städtische Bauamt über die Zukunft der Krankenhäger Straße 25 weiter in Schweigen hüllen, meldet sich jetzt der Arbeitskreis Denkmalschutz zu Wort. Der sieht in dem geplanten Abbruch des Hauses mit der Nummer 25 einen Verstoß gegen die Erhaltungssatzung „Altstadt Rinteln“.

30.04.2016
Rinteln Stadt Eröffnung am 30. April abgesagt - Steinzeichen steht vor dem Aus

Josef Wärmer, Geschäftsführer der Erlebniswelt Steinzeichen Steinbergen, hat bekannt gegeben, dass der Park nicht wieder eröffnen wird. Schon zuvor ist der Eröffnungstermin wegen des durchwachsenen Wetters vom 1. April auf den 30. April verschoben worden. Bereits seit mehreren Jahren gehen die Besucherzahlen im Erlebnispark zurück.

29.04.2016
Rinteln Stadt Audio-Guides im Museum Eulenburg - Lauschen statt lesen

Noch sind sie in der Probephase, aber schon benutzbar: die neuen Audio-Guides im Museum Eulenburg. In den vergangenen Monaten haben die beiden freiwilligen Sprecher Ingrid Scheibe und Tobias Deterding stundenlang die von Museumsleiter Stefan Meyer vorbereiteten Texte vertont.

27.04.2016
Anzeige