Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Stadt Rintelner vergreift sich an 007
Schaumburg Rinteln Rinteln Stadt Rintelner vergreift sich an 007
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 28.09.2014
Anzeige
Rinteln

Vor fünf Monaten ging der 18-Jährige in der Mittagszeit mit einer Bekannten in das Rintelner Geschäft. Dort steckte er das nach dem Geheimagenten benannte Eau de Toilette ein, wurde dabei aber von einem Detektiv erwischt.

 Er habe damit das Mädchen beeindrucken wollen, nannte der reumütige Schüler als Motiv für die Tat. Dies ist ihm offenbar gründlich misslungen: Die junge Frau ging einfach weg, wollte mit der Sache nichts zu tun haben.

 Einig waren sich dann auch die Prozessbeteiligten in der Einschätzung des Vergehens. Richter Christian Rost sah darin eine jugendtypische Verfehlung und sagte: „Man will den dicken Max markieren.“ In die gleiche Kerbe schlug auch Staatsanwalt Günter Wilkening: „Das ist wohl eher Blödsinn“, kommentierte der Anklagevertreter, fügte aber hinzu: „Ein Denkzettel muss sein.“

 Inzwischen befindet sich der 18-Jährige offenbar auf einem guten Weg. Er hat einen Schulabschluss nachgeholt und besucht nun eine Berufsschule. Mit der verhängten Sanktion von 20 Arbeitsstunden unter Anwendung von Jugendrecht folgte Rost dem Antrag Wilkenings. maf

Anzeige