Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Stadt Staugefahr wegen Sanierung
Schaumburg Rinteln Rinteln Stadt Staugefahr wegen Sanierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 07.08.2016
Anzeige
Rinteln

Die Arbeiten erfolgen in zwei Abschnitten: Bis zum Wochenende wird die stadteinwärts führende Fahrspur erneuert, von Donnerstag, 11. August, an folgt die stadtauswärts führende Fahrspur. Der Verkehr wird einspurig unter Ampelregelung an der Baustelle vorbeigeleitet. Grund für die Erneuerung der Fahrbahndecke sind Spurrinnen im Asphalt.

 Im ersten Bauabschnitt sind die Auffahrtsrampen zur B238 für den von der Konrad-Adenauer-Straße auf die Bundesstraße einfließenden Verkehr sowohl in Richtung Steinbergen und Autobahn als auch in Richtung Möllenbeck/Lemgo geöffnet. Das Abfahren von der B238 auf die Konrad-Adenauer-Straße sei dagegen bis zum Wochenende nicht möglich, wie Nadin Becher, Projektleiterin bei der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, mitteilte. Am heutigen Freitag wird die Binderschicht aufgetragen, morgen will die bauausführende Firma Matthäi die neue Asphaltdecke aufbringen. Der Streckenabschnitt wird erst am Montag wieder für den Verkehr freigegeben. „Dann werden die Baken und Baustellenampeln erst mal beiseite geräumt“, sagte Becher. Aber nicht für lange.

 Im zweiten Bauabschnitt, der am Donnerstag, 11. August, beginnt und am Freitag, 12. August, abgeschlossen sein soll, sind die Auf- und Abfahrtsrampen der B238-Anschlussstelle Rinteln Nord komplett für den Verkehr gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Steinberger Kreuzung und die B83 via Westendorf nach Rinteln. Die Landesbehörde empfiehlt ortskundigen Autofahrern, den Baustellenbereich weiträumig zu umfahren. Umleitungen für den überörtlichen Verkehr sind ausgeschildert. Im zweiten Bauabschnitt wird die stadtauswärts führende Fahrspur des Teilstücks der Konrad-Adenauer-Straße saniert.

jan

Anzeige