Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Stadt Wanderausstellung macht Halt in Rinteln
Schaumburg Rinteln Rinteln Stadt Wanderausstellung macht Halt in Rinteln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 24.09.2015
Schaumburger Grundschüler haben Figuren aus den „Max&Moritz“-Geschichten genäht. Quelle: pr.
Anzeige
Rinteln

Für den heutigen Dienstag ab 16.30 Uhr lädt die Schaumburger Landschaft zur Eröffnung der Ausstellung in der Volkshochschule in Rinteln ein.

Möglichst viele Altersgruppen sollten sich in diesem Jubiläumsjahr mit Busch und „Max&Moritz“ befassen und ihr eigenes „Max&Moritz“-Projekt finden. Ute Bernhardt vom Stoffkontor Stadthagen hat dafür die Projektidee von „Verflixt&zugenäht“ für die vierte Klassenstufe der Grundschulen entwickelt. Im Juni 2014 begann das Projekt an der Julius-Rodenberg-Schule in der Außenstelle Apelern.

Die Schüler hatten sich im Unterricht bereits mit „Max&Moritz beschäftigt. Nun sollte jeder Schüler seine eigene Busch-Figur aus der berühmten Bildergeschichte nähen. Dank der Sponsoren der Schaumburger Landschaft – „Designers Guild“, „Kvadrat“, „Hamburger Wollfabrik“ und „Coats“ – standen hochwertige Stoffe zur Verfügung, mit denen die Schüler ihre eigene Figur nähen können.

Dabei konnten die Schüler frei wählen: Welche Farbe sollen die Haare haben? Welche Knöpfe nähe ich an? Passen die denn noch zur Jacke? Nehme ich einen Wollstoff? Oder lieber Seide? Dabei konnten die Schüler ihrer Kreativität freien Lauf lassen und lernten ganz nebenbei, wie unterschiedlich sich die Stoffe anfühlen und wie sich der Eindruck, den man von einer Figur hat, allein schon durch neue Farben komplett ändern kann.

Das Nähen war allerdings manchmal ganz schön knifflig – ohne die tatkräftige Unterstützung der Landfrauen Schaumburgs, der Mütter und Großmütter wäre das Projekt nicht zu stemmen gewesen, teilt Maxi Schweitzer von der Schaumburger Landschaft mit.

Nun kommen die überraschenden und lustigen Ergebnisse des Projekts, nach den Stationen in Stadthagen und Bad Nenndorf, nach Rinteln.

Begleitet wurde die Ausstellung „Verflixt&Zugenäht“ im Übrigen von dem Fotografen Michael Miklas. Auf diese Weise entstanden wunderbare Fotos, die die Schaumburger Landschaft für Plakate und Postkarten verwenden durfte.

Die Station in Rinteln ist die dritte und letzte Station der Wanderausstellung. r

Unter dem Motto „Klassik meets Swing & Pop“ hat das Polizeiorchester Niedersachsen im Rintelner Brückentorsaal seine Visitenkarte abgegeben.

24.09.2015

Viermal habe sie den Leichnam einer verstorbenen Frau für den Sarg umgezogen, bis die Angehörigen einverstanden gewesen seien. „Am Ende war es eine geblümte Bluse, die die Tote so geliebt hatte“, erzählt Nadine Frank. Seit zehn Jahren arbeitet sie als Bestatterin in Rinteln.

23.09.2015

Der Rintelner Grünen-Politiker Christoph Ochs hat am späten Freitagnachmittag zwei jugendliche Einbrecher gestellt, die gerade mit ihrer Beute aus seinem Haus am Bartelsweg kamen. Unterstützt wurde er dabei von Nachbarn und Polizei.

23.09.2015
Anzeige