Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Stadt Warteliste für Projekt Ostertor quillt über
Schaumburg Rinteln Rinteln Stadt Warteliste für Projekt Ostertor quillt über
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:51 04.09.2013
So sieht ein Baukörper in Richtung Süden aus. Die Balkons gehen übers Eck. Quelle: dil
Rinteln

„Besonders die beiden Penthäuser sind stark gefragt“, sagt Sparkassen-Vorstand Günther Klußmeyer.

 Gestern Abend hat die Sparkasse das Projekt in der Mitgliederversammlung des Arbeitskreises Denkmalschutz vorgestellt. Schon länger sei man im Gespräch, einige kleine Nachbesserungen in der Optik habe es auf Anregungen des Arbeitskreises schon gegeben. „Wir sind ja dankbar für Ideen“, sagt Klußmeyer. Und der Bauantrag sei ja auch noch nicht gestellt. Was vorab im Konsens gelöst wird, führt später nicht zu Streit oder Verzögerungen.

 Baubeginn für die beiden dreigeschossigen Wohntürme („Punkthäuser“ genannt) mit jeweils einem Penthaus oben drauf soll 2014 sein, Fertigstellung eventuell erst im Jahr darauf. Dann würde es dort 14 Wohnungen geben, die unteren jeweils mit Balkon „übers Eck“ zur Südseite hin. Die Wohnungsgrößen liegen zwischen 100 und 130 Quadratmeter. Heller Dämmputz soll die Fassade in den drei Vollgeschossen prägen. Keller haben die beiden „Punkthäuser“ nicht. Die Grundstücksmauer soll möglichst erhalten bleiben.

 Investieren will die IDB etwa drei Millionen Euro. Eventuell werden benötigte Parkplätze auf dem noch als kommunaler Parkplatz genutzten Nachbargrundstück abgelöst. Für dieses Grundstück hat die Sparkasse vom Rat der Stadt eine Kaufoption erhalten. Bei entsprechendem Bedarf könnten dort weitere Wohnungen entstehen.

 Die bisherigen Kaufinteressenten seien alle Endnutzer, so Klußmeyer. Es sei nicht beabsichtigt, gleich mehrere Wohnungen an reine Kapitalanleger zu verkaufen.

 Architekt Dirk Böhning (Büro Wehmeyer) hat gestern den Arbeitskreis informiert. Derzeit laufen die Baugrunduntersuchungen, da es sich um ein aufgeschüttetes Gelände handelt. Die Fragen: Wie stabil ist es, wie stark muss die Gründung werden? dil