Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Stadt Wer hat Lust auf ein Ehrenamt?
Schaumburg Rinteln Rinteln Stadt Wer hat Lust auf ein Ehrenamt?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 14.03.2018
Während des Treffens beim Café Ehrenamt in der Eulenburg gibt es außer Informationen zum Thema Ehrenamt auch Kuchen. Quelle: cok
Anzeige
RINTELN

Diesmal stellten sich den interessierten Gästen der Eine-Welt-Laden, die Kleiderkiste, der Betreuungsverein und das Projekt Leselust vor.

Eine-Welt-Laden

Der an der Klosterstraße sucht eigentlich immer Menschen, die sich als „Ladenhüter“ einsetzen, also bereit sind, zweimal im Monat den Verkauf von fair gehandelten Waren zu übernehmen, deren gerechter Preis die jeweiligen Erzeuger unterstützt. Gabi Edling, die seit 24 Jahren zum Team des Eine-Welt-Ladens gehört, schwärmt geradezu vom guten Zusammenhalt der Mitarbeiter. Je nach Interesse können sich neue Ehrenamtliche auch am Einkauf beteiligen, an der Ladendekoration und an Workshops zu Themen aus Entwicklungsländern.

Kleiderkiste

Die an der Bäckerstraße braucht ebenfalls neue Mitarbeiter für die sehr kostengünstige Ausgabe von gebrauchter Kleidung für Kinder und Jugendliche. Dazu gehören auch die Entgegennahme von Kleiderspenden und – ganz automatisch – die Gespräche mit den Kunden. Normalerweise arbeiten immer drei Frauen pro Schicht, am Montag und am Mittwoch. „Aber wir sind da sehr flexibel“, meinen Sabine Berning und Jutta Wilkening. Rund 20 Frauen bilden ein Team, in dem immer wieder auch neue Freundschaften entstehen würden. Der Erlös kommt der Arbeit des Kinderschutzbundes zugute, der die Kleiderkiste 2005 gründete.

Betreuungsverein Schaumburg

Der sogenannte zählt in seiner Arbeit unbedingt auf ehrenamtlich engagierte Menschen. Es geht darum, alten, kranken und behinderten Menschen in ihrem Alltag mit allerlei kleinen Hilfen zur Seite zu stehen. „Das können ebenso Gespräche sein wie Begleitung zum Einkauf, Arzt und Behörden oder das Ausfüllen von Formularen“, erklärt Petra Sellmann-Sümenicht. Jeder, der sich engagieren will, wird von hauptamtlichen Mitarbeitern des Betreuungsvereins in seine Aufgaben eingewiesen. „Und, keine Sorge, alle komplizierten Angelegenheiten übernehmen natürlich wir“, so Sellmann-Sümenicht.

Projekt „Leselust“

Das wurde 2010 von der Bürgerstiftung Schaumburg initiiert und seitdem finanziell gefördert. Dafür werden immer weiter „Lesepaten“ gesucht, also freundliche Menschen, die entweder in Kindergärten vorlesen oder in Grundschulen einzelnen Schülern beim Lesenlernen helfen. Dafür sollte man vormittags Zeit haben, und zwar regelmäßig. „Wer sich in der Grundschule engagiert, muss das dann auch verbindlich einmal pro Woche tun“, erklärt Koordinatorin Janine Marquardt. Insgesamt 120 „Lesepaten“ gibt es bereits im Landkreis, in Rinteln allerdings bisher nur vier.

Kontakt

Wer sich noch ganz andere ehrenamtliche Mitarbeit vorstellen kann, etwa beim Naturschutzbund, in Sportvereinen oder bei irgendwelchen zeitlich begrenzten Aktionen, der kann sich gerne an die „Kontaktstelle Ehrenamt“ in Stadthagen wenden. Diese lädt dann zu einem Beratungsgespräch ein. „So kommt man oft auf Ideen, die einem von selbst vielleicht gar nicht eingefallen wären“, meint Manuela Babatz. Ihre Kontaktnummer in der Kreisstadt – auch für Vereine, die auf der Suche nach Ehrenamtlichen sind –, lautet (05721) 703264. cok

Anzeige