Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
1150 Gründe zum Feiern

Jubiläumsjahr 1150 Gründe zum Feiern

2016 wird ein großes Jahr für Apelern. Dann feiert der Ort seinen 1150. „Geburtstag“. Aus diesem Anlass laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren, damit das Jubiläumsjahr mit seinen Veranstaltungen ein voller Erfolg wird.

Voriger Artikel
Reise in die Geschichte
Nächster Artikel
Erste Gespräche über Ansiedlung im Ortskern

Das „alte“ Apelern lässt sich am 19. Juni 2016 rund um das Rittergut von Münchhausen entdecken.

Quelle: kle

Apelern (kle). Mittlerweile hat die Arbeitsgruppe, die mit den Vorbereitungen für das Jubiläum betraut ist, schon einige klare Vorstellungen, wie die Veranstaltungen aussehen können. Da bis zu den Veranstaltungen noch einige Zeit vergehen wird, ist die Detailplanung aber noch nicht zu 100 Prozent abgeschlossen, Änderungen bleiben vorbehalten. 1. Mai 2016, Kirchplatz:

 Die erste Veranstaltung im Jubiläumsjahr wird am 1. Mai stattfinden, der 2016 auf einen Sonntag fällt. Als Einstieg möchte die Kirchengemeinde einen Gottesdienst auf dem Kirchplatz gestalten. Danach sollen Landrat, Bürgermeister und Gemeindedirektor die Veranstaltung gemeinsam eröffnen. Es folgt ein Mittagessen mit traditionellen Speisen aus der Region.

 Weitere Aktionen, die für diesen Tag geplant sind, sind eine Modenschau, historische Spiele sowie eine Cafeteria. Im Schulgebäude könnten sich nach Vorstellung des Arbeitskreises die Ortschaften präsentieren, die Organisatoren möchten in Absprache mit der Schule gerne für jeden Ortsteil einen Klassenraum reservieren. Rund um das Thema Schule soll sich außerdem ein Sketch unter dem Titel „Schule früher und heute“ drehen.

 Bei Planwagenfahrten durch die Gemeinde können die Besucher den Ort auf ganz besondere Weise bereisen, ein „Geschichtenerzähler“ wird die Fahrt begleiten. Geschichten gibt es übrigens noch an anderen Stellen zu hören – und zwar auf Platt. Die alte Sprache der Region „soll bei der Veranstaltung nicht zu kurz kommen“, heißt es vom Arbeitskreis.

 Für musikalische Unterhaltung sorgt unter anderem eine Musikkapelle, zudem hat sich der alte „Lyhrener Posaunenchor“ wieder formiert und wird den Tag begleiten, berichtet der Arbeitskreis. Vor dem Hintergrund der Feier hat der Männergesangverein angekündigt, an diesem Tag keinen Maibaum aufzustellen und das Maisingen ausfallen zu lassen.

 „Wir wollen an diesem Tag keine politischen Werbeaktionen starten“, betont der Arbeitskreis. Vielmehr soll an diesem Tag dargestellt werden, „was aus der Gemeinde geworden ist und wie man sich die Zukunft von Apelern vorstellen kann“. 19. Juni 2016, Schloss von Münchhausen:

 Bei der zweiten Veranstaltung rund um das Jubiläum wollen die Beteiligten das alte Handwerk, das es in Apelern einst gab, vorstellen. Dazu gehört auch die alte Verbundenheit zum Fischfang. Vorgesehen sind unterschiedliche Aktionen und Vorführungen beispielsweise rund um die Schmiede- und Steinmetzkunst, Lehmbau und Brotbacken. Die Bäckerei Helle möchte aus diesem Anlass extra ein Jubiläumsbrot kreieren und es in einer fahrbaren Backstube zubereiten.

 Ein Theaterstück zum Thema 1150 Jahre, eine Präsentation alter Traktoren und das „Wildmobil“ der Jäger stehen ebenfalls auf dem Plan. Im und um den ehemaligen Pferdestall stellt sich der Heimatverein vor und bietet unter anderem Produkte rund um den Apfel an. In der Halle wird eine passende Bildergalerie zu sehen sein.

 Der grobe Ablauf des Tages: Den Beginn macht wie am 1. Mai die Kirchengemeinde mit einem Gottesdienst, danach folgt ein Frühschoppen mit Livemusik. Das Nachmittagsprogramm startet etwa um 14 Uhr, unter anderem mit dem Männergesangverein (MGV) und der Trachtengruppe, einer Musikkapelle und natürlich den Ausstellern. 30./31. Juli 2016, Festplatz:

 Ein Open-Air-Fest am letzten Juliwochenende, 30. und 31. Juli, soll das Jubiläumsjahr beschließen – allerdings nicht still und leise, sondern mit viel Musik und unter der Beteiligung aller örtlichen Vereine.

 Beginnen soll die Veranstaltung am Sonnabend gegen 16 Uhr mit dem Auftritt einiger Schülerbands. Ab etwa 19 Uhr sollen dann heimische Rockbands auf der Bühne stehen, die voraussichtlich auf der gesperrten Lyhrener Straße platziert wird. In den Pausen könnten Skater und Biker ihren Sport dem Publikum zu präsentieren.

 Der Sonntag gehört den Vereinen und Institutionen Apelerns, die sich an diesem Tag vorstellen und eigene Aktionen organisieren können. Unter anderem der Karnevalsclub, der TuS Germania, der MGV, die Feuerwehr, der Tennis- und der Boule-Club sowie der Kindergarten haben bereits ihre Teilnahme angekündigt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg