Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
300 Stunden für das Haus

Schützenverein 300 Stunden für das Haus

Die Mitglieder des Apelerner Schützenclubs frönen nicht nur ihrem Sport und gelegentlich der Geselligkeit. Etliche von ihnen packen eifrig an. Allein das Vereinsheim und dessen Umgebung verlangten im abgelaufenen Jahr 300 Arbeitsstunden.

Voriger Artikel
Durch die Leitplanke gebrochen
Nächster Artikel
Als das Spiel in der Natur noch das Größte war

Seit 50 Jahren im Schützenclub: Simona Vogel und Heiko Helle.

Quelle: nah

APELERN. Und dabei haben sie noch nicht einmal alle Pläne umgesetzt.

Die Renovierung von Schankraum und Küche sowie die Reparatur einer Blende am Kleinkaliberstand sind für die kommenden Monate vorgesehen. Lobend hob Vorsitzender Bernd Leifheit auch den Fleiß einiger Personen hervor, die Waffensachkunde- und sogar „Erste Hilfe“-Lehrgänge besuchten. Letztere werden von der Berufsgenossenschaft verlangt.

Ein Lob an den ganzen Verein formulierte Bürgermeister Andreas Kölle: „Ihr seid ein Garant für schöne Schützenfeste“, betonte er. Zudem würde der Klub nicht stets „die Gemeinde anbetteln“. Die Beteiligung an den vielen Arbeiten zur 1150-Jahr-Feier sei vorbildlich gewesen.

Leifheit ehrte Simona Vogel und Heiko Helle für 50-jährige Mitgliedschaft. Urkunden lagen ferner für Stephan Koller (40) sowie Björn Bruns, Christian Meier, Michael Platen, Nadine Seggebrock, Benjamin Siebert und Heiko Struckmeier (25 Jahre) bereit. Bei Teilwahlen zum Vorstand wurden unter anderem Struckmeier als Zweiter Vorsitzender, Ute Biermann als Schriftführerin, Irmelinde Pillasch als Damenleiterin bestätigt. nah

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg