Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Apelern 35 Stromsparer für Groß Hegesdorf
Schaumburg Rodenberg Apelern 35 Stromsparer für Groß Hegesdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 30.11.2014
Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige

Der Bauausschuss der Gemeinde Apelern befasste sich in dieser Woche mit dem Thema. Die Straßenbeleuchtungsanlage des Ortes umfasst demnach exakt 43 Leuchtpunkte. 35 der vorhandenen Bogenleuchten sollen fortan Energie sparen und zu weniger CO2-Ausstoß verhelfen. Jede der neuen Leuchten kostet 500 Euro. Bei 35 Laternen ergeben sich Kosten von 17500 Euro.

 Bauausschuss-Vorsitzender Willi Ballwanz sagte, die Gemeinde Apelern könne auf eine Förderung der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) verzichten. Die Investition werde vielmehr aus eigener Tasche bezahlt. „Die Gemeinde Apelern ist in einer sehr guten Finanzsituation“, ergänzte Kämmerer Sven Janisch. Zwar seien die KfW-Darlehen überaus zinsgünstig, doch Apelern könne auch ganz darauf verzichten und sich die Zinszahlung sparen.

 Zur Auswahl standen zwei einander recht ähnliche Lampentypen: eine mit einem kugelförmigen Leuchtkörper, eine mit einem zylindrischen Leuchtkörper. Die Lampenschirme sind in beiden Fällen rund und weitgehend flach. Die Kosten beider Modelle sind in etwa identisch. Die Laterne mit dem runden Leuchtkörper ist eine Bogenleuchte, und für diese entschied sich der Bauausschuss. gus

Der Eigentümer des Ackers neben dem verschwundenen Feldweg in Kleinhegesdorf wehrt sich gegen die Vorwürfe einiger Bürger, er habe Teile des Weges untergepflügt.

30.11.2014
Apelern Diskussion um Feldweg - Wenn ein Weg verschwindet...

Ein Feldweg in der nördlichen Kleinhegesdorfer Feldmark hat zu einer intensiven Diskussion im Apelerner Bauausschuss geführt. Das Problem: Die Einwohner fordern den Rückschnitt einer Hecke, die den Weg versperrt, doch diese befindet sich nicht auf öffentlichem Grund.

29.11.2014
Apelern Bauausschuss Apelern - Lyhrener Straße muss warten

Der Bauausschuss der Gemeinde Apelern hat sich am Dienstagabend nicht zu einem Beschluss zur Sanierung der Lyhrener Straße in Apelern entschieden. Strittig blieb, ob eine Erneuerung des Gehwegs an der Straße nötig ist.

28.11.2014
Anzeige