Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Apelern 86 Euro Miese pro Kopf
Schaumburg Rodenberg Apelern 86 Euro Miese pro Kopf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 12.12.2016
Symbolbild
Anzeige
Apelern

Mehr als die Hälfte der Gesamtinvestition dafür ist im Etat für 2017 berücksichtigt worden. Weitere 520.000 Euro werden für das Jahr 2018 vorgemerkt. In diesem Jahr sind die Planung (60.000 Euro), der Abriss des jetzigen Gebäudes (100.000 Euro) und ein Teil der Neubaukosten (450.000 Euro) eingeplant. Fast drei Viertel der Investitionssumme erhält die Gemeinde aus Fördergeld von EU, Bund und Land.

Kreditaufnahme nicht zu vermeiden

Da aus den laufenden Einnahmen nur etwa 160.000 Euro zur Finanzierung eigener Projekte übrig bleiben, kommt Apelern nicht um eine Kreditaufnahme herum. Der Kommune geht es aber noch vergleichsweise gut, hat sie doch nur rund 216.000 Euro „Miese“, was eine Pro-Kopf-Verschuldung von knapp 86 Euro bedeutet.

All dies geht aus dem Vorbericht zum Haushalt hervor, der am Dienstag, 13. Dezember, ab 19 Uhr im „Alten Friederich“ diskutiert wird. gus

Anzeige