Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Alles andere als ausgebucht

Titel der Laienspielgruppe Apelern sorgt für Verwirrung Alles andere als ausgebucht

Die Laienspielgruppe Apelern ist schon kräftig am Proben, damit am 4. November zur Premiere ihres neuen Stücks „Das Himmelreich ist ausgebucht“ alles glatt über die Bühne geht. Doch in den vergangenen Tagen haben die Schauspieler mit einem ungeahnten Problem zu kämpfen.

Voriger Artikel
Apelerner Heimatverein weiht Streuobstwiese ein
Nächster Artikel
Zurück von der Walz

Die Laienspielgruppe serviert wieder Bühnenspaß.

Quelle: Archiv

APELERN. Denn offenbar verstehen viele den Titel „Das Himmel reich ist ausgebucht“ als Verlautbarung der Laienspielgruppe, dass keine Karten mehr für die neue Show zu haben wären. Die Verantwortlichen des Vereins erreichen täglich Anrufe von langjährigen Zuschauern, die entsetzt nachfragen, ob denn tatsächlich schon sämtliche Vorstellungen ausverkauft seien. Allein Schriftführerin Kerstin Lefeber habe in den vergangenen Tagen über 20 Gespräche entgegengenommen. „Dass der Titel derart verwirrt – damit haben wir nicht gerechnet“, sagt sie.

Doch nicht nur Lefeber muss sich mit Anfragen besorgter Fans auseinandersetzen. Nach ihren Worten hatten Mitglieder der Laienspielgruppe bei der Verteilung von Flyern gar mit Anfeindungen zu kämpfen. Bei einer Aktion beim Möbel Heinrich habe eine Frau die Schausteller laut Lefeber „zur Sau gemacht“, da sie geglaubt habe, tatsächlich eine Ankündigung für eine Veranstaltung in die Hand gedrückt bekommen zu haben, die bereits ausgebucht sei. Allerdings sind selbstverstänlich noch genügend Billetts vorhanden – lediglich der Titel des in dieser Saison gezeigten Stückes lautet „Das Himmelreich ist ausgebucht“. Entsprechend können sich auch Personen, die noch kein Ticket ergattern konnten, auf die witzige Handlung des Stücks freuen.

In der Pension „Himmelreich“ geht es drunter und drüber. Die finanziellen Sorgen der Pächterin Olga Sukowa werden noch verstärkt, nachdem die Besitzerin der Pension verstirbt und ein Brief ankündigt, dass der neue Besitzer inkognito erscheinen wird, um sich ein Bild von der Pension zu machen. Sämtliche Feriengäste stehen nun im Verdacht, Erben der Einrichtung zu sein.

Die Laienspieler zeigen dieses heitere Stück an folgenden Terminen im Sägewerk in Lauenau:

Premiere (mit Sektempfang) am 04. November, 2016, 20 Uhr

 - 5. November, 20 Uhr

 - 6. November, 15 Uhr (mit Kuchenbuffet)

 - 11. November, 20 Uhr

 - 12. November, 20 Uhr

 - 13. November, 17 Uhr

 - 18. November, 20 Uhr

 - 19. November, 20 Uhr

Karten gibt es im Vorverkauf zum Preis von sieben Euro bei Kerstin Lefeber, erreichbar unter Telefon (05043) 962996, oder bei den Sparkassen-Filialen in Apelern und Lauenau. js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg