Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Apelern Apelern feiert erstes „neues“ Erntefest mit Brotbacktag
Schaumburg Rodenberg Apelern Apelern feiert erstes „neues“ Erntefest mit Brotbacktag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 15.10.2015
Zum frischgebackenen Brot reicht der Heimatverein leckeren Brotaufstrich. Quelle: pr.
Anzeige
Apelern (kle)

Eines der Ziele des Heimatvereins ist es, den Menschen gesunde und natürliche Ernährung nahezubringen, erklärt Gerhard Hurek, stellvertretender Vorsitzender. Ähnlich wie bei der vergangenen Aktion, bei der unbehandelte Äpfel aus der Umgebung für die Besucher gepresst wurden, drehen sich auch die Aktionen zur Erntezeit, die der Verein jetzt „frisch“ ins Rollen gebracht hat, um das Thema natürliche Ernährung.
Da das vielerorts gefeierte Erntefest „in Apelern leider ein wenig eingeschlafen ist“, wolle der Heimatverein diese Tradition wieder aufleben lassen und das Bewusstsein der Apelerner dafür wecken, so Hurek. Im Vordergrund soll dabei tatsächlich die Ernte stehen und jedes Jahr ein anderes Produkt aus der Landwirtschaft im Fokus. Im nächsten Jahr wird ein Kartoffelfest steigen – mit der vielseitigen Knolle als „Hauptdarstellerin“.
Für den Brotbacktag trafen sich die Mitglieder und Gäste im Garten von Mitglied Veit Richter, der einen eigenen Lehmbackofen besitzt. Eine Gruppe aus acht Frauen rund um Monika Liptow und Ursula Exler, die sich jeweils für die Backmischung und den Brotaufstrich verantwortlich zeigten, sorgten für ein gutes Gelingen, berichtet Hurek. Und was an Teig am Ende noch übrig blieb, wurde kurzerhand zu einem Zuckerkuchen verarbeitet. „Das kam auch super an.“

Anzeige